English

🇩🇪 Updates, unwillkürlicher Reboot

hi, ich habe hier eine ganz generelle frage: wird das f2 noch updatemäßig unterstützt? denn das letzte ist ewig her und mein gerät wird immer langsamer. habe jetzt echt alle unnötigen apps gelöscht, aber es ist echt überfordert. und nach einigen monaten pause, beginnt es nun wieder mit dauernden reboots - auch während telefonate…
ist es echt an der zeit ein neues zu kaufen, nach nur 4 jahren? bitte eine ehrliche antwort. danke, jasmin

1 Like

Soweit ich weiß ist ein Update auf Android 9 in der Beta-Phase. LineageOS 17.1 mit Android 10 funktioniert grundsätzlich auch. Davon abgesehen hab ich leider auch das Problem, dass mein FP2 immer mal wieder spontan rebootet. :roll_eyes:

2 Likes

Hmmm, ich benutze primär auch immer noch ein FP2 mit FP Open OS 19.11.2. Aber langsam ist das Teil deswegen noch nicht. Und spontane reboots habe ich auch nur alle paar Wochen mal.

Ich bin aber auch Beta-Tester mit einem zweiten Gerät für Android 9 (mit dem ganzen Guugel-Zeugs). Läuft zur Zeit stabil, braucht aber immer noch eher etwas mehr Akku, als Android 7.

Die dritte Version wäre die Installation von /e/os Pie auf dem FP2, ich bin gerade daran, das auf einem dritten Gerät zu testen, bis jetzt mit Erfolg.

2 Likes

Ich bin nach fĂĽnf Jahren und einem Monat auf das FP3 umgestiegen, da mein FP2 kaum noch nutzbar war, trotz komplettem zurĂĽck setzen und lineageos 17.
Keine Ahnung, warum es fĂĽr mich noch kaum nutzbar war, aber die Performance lieĂź von Monat zu Monat nach.
Reboots hatte ich immer ein bis zweimal die Woche und das fünf Jahre lang. Und wenn Mal eine App etwas mehr Rechenpower benötigte, wurde das Phone richtig heiß.
Seit dem ich das FP3+ habe (acht Wochen), hatte ich nie Reboots und sonst irgendwelche Probleme. Kann auch sein, da es eines aus der aktuellsten Produktion ist und das die ersten FP3 aus erster Produktion auch noch fehlerhaft waren. Scheint bei meinen FP2 wohl auch so zu sein, da es eines der ersten Modelle war.

Mein Phone ist zudem gerootet.

Steven

Bevor du ein neues Telefon kaufst solltest du mal ein factory reset versuchen. Natürlich musst du danach wieder alles einrichten, aber das müsstest du auf einem neuen Gerät auch. Und wenn du eh schon viele Apps gelöscht hast ist vielleicht hat nicht so viel zu tun.
Ein Versuch wäre es bestimmt wert. Kann nach 4 Jahren Nutzung Wunder wirken…

1 Like

Das SoC des FP2 ist dafĂĽr bekannt, dass es unter Last recht schnell heiĂź wird, was wiederum dazu fĂĽhrt, dass die Leistung gedrosselt wird.

Sollte ein Thermopad verbaut sein, wird das auch nicht ewig halten. Bei einem PC ist es relativ einfach: CPU freilegen, Pad bzw. Wärmeleitpaste ab- und neu auftragen, zusammenbauen, fertig! Mach das mal bei einem Smartphone nach…

Das FP2 ist über die Jahre gereift, ich habe mittlerweile mein zweites und ein deutlich jüngeres Exemplar. Was die Wärmeentwicklung betrifft, scheint es generell kühler zu sein. Gut möglich, dass hier Fairphone ab irgendeiner Serie nachgebessert hat.

1 Like

Du kannst auch mal prĂĽfen, wie voll deine interne SD-Card ist. Wenn sie sehr voll ist kann das vermutlich auch zu den beschriebenen Problemen fĂĽhren.

1 Like

das war ein guter tipp - die habe ich jetzt etwas frei gemacht. was ich noch nicht geschafft habe ist apps und fotos auf meine sd card zu speichern statt interner speicher… ich erreiche nie die möglichkeit einen geeigneten pfad einzugeben. hast du da einen tipp? lg, jasmin

1 Like

Überlichterweise haben Apps Rechte auf der externen SD Card in ihrem “eigenen app-id-Bereich” unter Android/Data/app-id, also z.B. /storage/3F00-1234/Android/data/com.android.camera2

Apps kannst du nicht auf die externe SD verschieben, aber wenn du alle Daten ausgelagert hast sollte der interne Speicher eigentlich genug Platz fĂĽr die Apps haben.

1 Like

Hallo zusammen,
ich habe mein FP2 aufgrund anderer Probleme Mitte diesen Jahres auf Werkseinstellungen zurückgestellt und neu eingerichtet. Seither geht mein FP2 fast täglich und manchmal bis zu 3 Mal am Tag aus. Es macht zwar einen Neustart. Aber wenn jemand anruft bin ich nicht zu erreichen, weil ich meine PINs eingeben muß, damit das FP wieder richtig einsatzfähig ist. Dieser Umstand ärgert mich immer mehr, da ich oft nicht merke, wenn mein FP „rebootet“.

Auch die weiteren Tricks u.a. einen Papierstreifen ins Akkufach klemmen, damit der Akku einen besseren Kontakt hat oder die SD-Karte leeren bringen nichts.

An die Eigenschaft, daß das FP richtig heiß und der Akku sehr schnell leer wird, wenn eine App etwas mehr Rechenpower benötigt, habe ich mich gewöhnt.

Wenn man aber alles zusammenzählt, hat das FP2 bisher zu viel Ärger gemacht und damit auch nicht aufgehört. Deshalb werde ich der Motivation, ein faires Smartphone zu unterstützen, nicht mehr weiterverfolgen. Ich werde das FP2 noch benutzen, bis es überhaupt nicht mehr zu gebrauchen ist. Das war auch mein Ansinnen.
Aber das nächste Smartphone wird bei mir sicher kein Fairphone mehr sein.

Hallo, und willkommen im Forum, wenn auch leider aus nicht so guten GrĂĽnden.
Ich kann Dich gut verstehen und auch gar nichts dagegen sagen, dass Du das Vertrauen verloren hast.
Allerdings sind die Probleme des FP2 primär im Design begründet, das auf maximale Modularität ausgelegt ist. Die Konstruktion mit lauter schraubenlosen Click-Verbindungen in Kombination mit einem ziemlich flexiblen Rahmen und Gehäuse war einfach ein Tick zu viel. Das hat zu vielen Kontaktproblemen und auch zu vermehrter Abnutzung geführt.

Dementsprechend ist Fairphone dann beim FP3 / 3+ wieder einen Schritt zurückgegangen und hat das Telefon wesentlich steifer konstruiert. Während beim FP2 das Display nur aufgeschoben und dann mit zwei Plastikschiebern verriegelt wird, ist das beim FP3 / 3+ mit 13 Schrauben befestigt. Und nach dem, was hier im Forum zu erfahren war, hat Fairphone zunächst mit weniger Schrauben angefangen und dann immer weiter hinzugefügt, bis das Ergebnis an Stabilität gepasst hat.

Die beiden ersten Telefone waren so gesehen noch Entwicklungsschritte. Das wird auch daran erkennbar, dass das FP3/3+ nicht mehr über Crowdfunding finanziert worden ist und mit einer großen Pressekonferenz für den Massenmarkt präsentiert wurde.

Und so wie es aussieht, ist der Lernprozess noch nicht abgeschlossen, auch wenn die aktuellen Probleme wohl nicht im Design sondern in der Software liegen, was man zumindest durch ein Update reparieren kann.
Aber man sollte jedenfalls nicht von den Erfahrungen mit einem FP2 auf das FP 3 / 3+ (oder spätere Modelle) schließen.


Mein FP2 läuft übrigens seit Jahren problemlos; die Probleme betreffen also auch beim FP2 nicht alle Geräte. :wink:

5 Likes

Die Widerstandsfähigkeit des FP2 wird durch hohe Temperaturen, die nebst Sommer leider auch vom verbauten SoC produziert werden, herabgesetzt. Das Hartplastik wird mit der Zeit leicht biegsam, in weiterer Folge leidet alles, was miteinander verbunden ist: Display-Connector, Akkubrücke, Top- und Bottom-Modul. Ich glaube, die Fairphone-Entwickler haben den thermischen Effekt des SoC unter- und die Steifigkeit des Core-Moduls überschätzt.

1 Like

Hallo,
Mein FP2 wird im Januar 3 Jahre alt und ich habe genau die beschriebenen Probleme von Anfang an. In den 3 Jahren habe ich mehrmals den Factory-Reset mit allen beschriebenen Konsequenzen gemacht.
Wenn ich den Chat richtig lese wurde die Frage, ob das FP2 updatemäßig noch unterstützt wird, nicht beantwortet.
Also stelle ich die Frage hiermit nochmal: Wird das FP2 updatemäßig noch unterstützt?

Also scheint der Beruhigungschat von BertG nicht zu greifen.
Dass sein FP2 nicht betroffen sein soll kann ich fast nicht glauben.
In diesem Chat wird das FP3 in den höchsten Tönen gelobt, so dass ich den Eindruck gewinne, dass man das FP2 durch ein FP3 oder FP3+ ersetzen soll.
Wo bleibt hier die Nachhaltigkeit?
Ein Smartphone, bei dem der Akku gewechselt werden kann sollte m.E. mehr als 3 Jahre problemlos Betriebsfähig sein.
So viele Modelle, bei dem der Akku gewechselt werden kann gibt es leider auf dem Markt nicht mehr.
Auch ich überlege mir ein neues Smartphone zu beschaffen, das weniger störanfällig ist.
Werde die Chats zu FP3 und FP3+ weiter im Auge behalten.

Bruno

Sie wurde bereits im zweiten Post beantwortet:
Ja, es wird an der Beta eines Updates zu Android 9 gearbeitet.

3 Likes

Gleub es ruhig und denk einfach daran, dass sich in einem solchen Forum natĂĽrlich vor allem die Leute melden, die Probleme haben. Die Auswahl ist also verzerrt.
Es mag auch daran liegen, dass ich kein heavy user bin und nicht ständig auf irgendwelchen social-media kanälen aktiv.

4 Likes

Moin zusammen, ich nutze mein FP2 seit 10/2018. Nachdem gleich zu Beginn meine Camera nicht funktionierte und Fairphone hier nun schließlich einen kompletten Gerätetausch durchgeführt hat (das gibt es ja auch bei anderen Herstellern), funktioniert das FP2 mit aktuell Android 7.1.2 ohne Probleme im Alltag. Und es hat schon zahlreiche Stürze hinter sich… mit neuem Case und auch schon neuer Batterie komme ich 2d mit normaler Nutzung aus. Es ist nicht das schnellste Gerät, die Photos sind brauchbar und es ist optisch kein Hingucker… aber die Idee unterstütze ich weiter!

1 Like

… Gilt immernoch.
Mein Fairphone 2 ist zwar jetzt mein Backup-Gerät und nicht mehr täglich in aktivem Gebrauch, aber es läuft kontinuierlich mit meiner zweiten SIM-Karte, ich teste halbwegs regelmäßig die mir wichtigen Funktionen (was hilft mir ein Backup, wenn’s nicht funktioniert), und Reboots zwischendurch würde ich sowieso spätestens sehen, wenn ich es ans Ladegerät hänge.

Ich kann mich daran erinnern, dass ich 1x nach einem Update ein paar plötzliche Reboots hatte, das konnte ich aber damals schnell beheben, und ansonsten hatte ich keine nicht nachvollziehbaren Reboots.
Will heiĂźen, ich hatte durchaus noch eine Hand voll Reboots hier und da, aber die waren nachvollziehbar und lagen an Apps, in meinem Fall an Firefox und OsmAnd, und die haben sich mit Updates der Apps ĂĽber die Zeit dann erledigt, das ist jetzt auch schon ewig her.

Es gibt tatsächlich Fairphones 2 da draußen, die jahrelang einfach unauffällig vor sich hin funktionieren, wie sie sollen. Anzweifeln ist auch keine Lösung :slight_smile: .

Nicht jeder hat sein Fairphone 2 “erst” vor 3 Jahren gekauft … My FP2: 4 years and counting.

Und nicht jeder hat nur 1 Gerät. Wo bliebe da die Ausfallsicherheit? Es gibt schon genug Menschen, denen das tägliche Smartphonen wichtig ist, die sich aber nie über Backups sowohl in Software als auch in Hardware Gedanken machen.

Ich habe mir vor Urzeiten die Frage gestellt, wie nützlich so ein Mobiltelefon für mich wohl wäre, als ich noch keins hatte, aber in manchen Momenten gern eins gehabt hätte.
Ich habe dann zum Testen eins besorgt, das einem mit einer SIM-Karte zusammen fast nachgeworfen wurde, und das unhandlich war, aber egal.
Nachdem ich mich entschieden hatte, das ich so ein Gerät täglich bei mir haben will, habe ich mir einen handlicheren Nokia-Knochen geholt und das andere Gerät als Hardware-Backup behalten.
Seitdem ersetzt ein neues Mobil-/Smartphone bei mir zwar im täglichen Gebrauch den jeweiligen Vorgänger, ausgemustert wird dann aber der Vorvorgänger, und das genau dann, wenn der Vorvorgänger es nicht mehr tut. Der Vorgänger rückt an dessen Stelle auf die Hardware-Backup-Position.
Ich bin mit der Nachhaltigkeit dieses Vorgehens bisher ganz zufrieden.

Ich habe im täglichen Gebrauch das Fairphone 2 durch ein Fairphone 3 ersetzt, aber das Gerät, das bei mir durch das Erscheinen des Fairphone 3 ausgemustert wurde, war ein zu dem Zeitpunkt über 4 Jahre altes Windows-Smartphone, dessen Software-Support eingestellt worden war, und das nur 3G konnte, was jetzt immer weiter abgeschaltet wird zugunsten von 5G. Dank des Recycling-Programms von Fairphone wurde es auch noch vernünftig recycelt.

2 Likes

Ich hatte einige Reboots bei zwei FP2-Exemplaren. Beim ersten weiß ich es nicht genau, aber beim zweiten stellte sich heraus, dass die SD-Karte defekt war. Da ich sie in beiden Geräten verwendete, während die Reboots auftraten, und ich seit ein paar Wochen auf eine solche Karte zur Gänze verzichte und seitdem absolut keine Reboots mehr verzeichnet habe, wäre das Entfernen ebenso ein möglicher Versuch, dem Problem auf die Schliche zu kommen.

2 Likes

danke, das probiere ich gleich.

ich habe auch herausgefunden, das mehr reboots sind, wenn ich eine security einrichtung habe, derzeit notwendig, da mein kind sonst alles verstellt, das scheint den “arbeitsspeicher” zu überfordern.

und ich glaub auch, das es eine materialermüdung gibt …

lg,j