🇩🇪 iCal und Adressbuch synchronisieren

Hallo,

ich bin neu hier und werde demnächst mein erstes Fairphone erhalten. Ich habe keine Erfahrung mit Android, bin Apple-User und möchte meinen iCal-Kalender mit einem Kalender auf dem FP synchronisieren und zwar in beide Richtungen. Wenn das nicht möglich oder umständlich ist, dann auch nur vom FP zum Desktop (Mac OS 10.7.5).

Ich möchte keine Google-Apps verwenden und möchte daher mein FP mit FP Open OS betreiben. Aus Datenschutz und Sicherheitsgründen möchte ich auch keinerlei Cloud-Dienste verwenden. Ich habe aber Webspace zur Verfügung, wenn nötig. Am liebsten wäre mir aber die Synchronisation per USB-Kabel oder (W)LAN.

Ist es möglich unter diesen Voraussetzungen das FP mit iCal zu synchronisieren? Was brauche ich dafür? Danke im Voraus für Tipps!

Anmerkung: Ist es sinnvoll, hier Deutsch zu schreiben, wenn man sich mit dieser Sprache leichter tut, oder sollte man besser Englisch verwenden?

Das ist mir auch am liebsten, dafür ist mir aber leider keine Lösung bekannt. Schon garnicht zwischen Android und Apple.

Du kannst Kalenderdaten vom FP Kalender exportieren und ĂĽber USB auf den Mac ĂĽbertragen.Ist nicht ganz das selbe wie synchronisieren, aber auch nicht wirklich komplizierter.

Deutsch ist die Sprache die neben Englisch hier am meisten verbreitet ist und man bekommt fast immer eine Antwort. Wenn das mal nicht der Fall sein sollte kann man immer noch ein zweites mal auf Englisch fragen. :slight_smile:

Anmwerkung: Ich hab in deinem Post den Namen von FP Open OS ausgebessert, da der alte Name nie offiziell war.

Danke fĂĽr diese schnelle Antwort!

D.h. der Standard-Kalender des FP2 exportiert .ics-Dateien? Sind in diesen alle „Kalender”-Einträge samt Zuordnung zu eben diesen „Kalendern” vorhanden?

Ist FP Open OS das einzige OS ohne Google auf FP oder ist noch ein anderes vorhanden?

Ich persönlich verwende DAVDroid mit Baikal auf einem Raspberry Pi als Backend. Funktioniert einwandfrei seit Jahren. :wink:

1 Like

So weit ich gesehen habe, erfordert DAVDroid einen CALDav-Server, wenn man nicht fremde eMail-Dienste wie GMX, Hotmail oder andere verwenden will. Den habe ich nicht.

Ich habe aber Webspace zur Verfügung, wenn nötig.

Baïkal oder andere Server können einfach auf dem Webspace installiert werden.

2 Likes

Ah, gut. Dann ist auch das eine Option.

@paulakreuzer: Ist das umgekehrt nicht möglich? Ich möchte zu allererst meinen aktuellen Kalender aufs FP übertragen.

Ist der FP Kalender dieser Google Kalender? Der behauptet ständig ich müsste ein „Konto” erstellen.

Es gibt mehrere community ports die in Arbeit sind. Davon ist Sailfish OS weit fortgeschritten und rennt absolut rund.
Es wird aber (noch?) nicht offiziell von Fairphone unterstĂĽtzt.

Siehe:

und


fĂĽr weiteres OS upgrade Prozedere.

@freibadschwimmer: Danke fĂĽr die Informationen!

Bei FP Open OS gibt es keinen Google Kalender. Der Standard-Kalender ist offline. Bist du sicher, dass du schon FP Open OS auf deinem FP2 laufen hast?

Du könntest es so machen, wie ich, bevor ich zu posteo.de gegangen bin:

Oder du probierst das hier aus: http://www.ronregev.com/misc/pim_server_tutorial/ Anscheinend kann man jeden Mac einfach zu einem CalDAV- und CardDAV-Server machen, der einfach mit iCal und Addressbuch synchronisiert werden kann. Auf dem FP2 wĂĽrde das ebenso mit DAVDroid gehen.

Ja. Sagt zumindest der Updater: “Fairphone Open 16.10.0”

Der vorinstallierte Kalender will mich nicht einmal einen Termin eintragen lassen, er beharrt auf einem “Konto”, was immer das ist.

Ich werde mir deine Vorschläge ansehen. Danke auch dafür!

Dieses Tutorial ist so alt, dass es sogar auf meinem (ebenfalls alten) Rechner nichts als Abweichungen gibt. Ich hab’s nach ein paar Stunden aufgegeben da irgendwas zu erreichen.

Ich habe jetzt Radicale in Arbeit und scheine damit sowohl einen CalDAV-, als auch einen CardDAV-Server lokal auf meinem Mac installiert zu haben. Jedenfalls ließ sich in DAVdroid ein Konto erstellen, das darauf zugreift. Das war einigermaßen tricky, aber ein paar wenige Stunden später ist’s gelungen. Mir schwirrt schon so der Kopf, dass ich gar nicht mehr weiß, wie es ging, nur dass die Adresse die ist, die die Systemeinstellung „Freigaben” unter „Webfreigabe” bei „Die Website Ihres Computers” abgibt, aber ohne abschließenden Schrägstrich, dafür mit „:5232/”. So steht’s in DAVdroid, wo ich sowohl ein neues Adressbuch, als auch einen neuen Kalender zu Testzwecken erstellen konnte.

Diese Adresse „http://RECHNERNAME.home:5232/” habe ich auch im „Adressbuch” und „iCal” des Desktoprechners jeweils unter „Einstellungen…/Accounts” eingetragen, sie wurden akzeptiert, aber es findet keine Synchronisation statt. Derzeit weiß ich nicht mehr weiter.

1 Like

Du brauchst in der Kalender-App nur unter Einstellungen zu gehen, und siehst als dritte Zeile „Über Google Kalender”.

Ich konnte keinen Termin eintragen, bevor ich nicht einen CalDAV-Server aufgesetzt hatte.

Diese Adresse widerspricht sämtlichen Angaben in der Radicale-Dokumentation und auch im oben verlinkten pim_server_tutorial. Ich habe sie nur durch Try-and-Error erraten können; daher hat’s so lange gedauert.

Die Synchronisationshäufigkeit musst du in den Einstellungen unter Konten -> DAVDroid einstellen. Dort kannst du auch eine manuelle Synchronisation anstoßen.

Ganz ruhig. Die App heißt vermutlich “Google Kalender”. @Stefan meinte aber einen Kalender, der über Google synchronisiert wird.

Wenn du einen Termin einträgst, achte darauf, dass du ihn in den richtigen Kalender einträgst.

Ganz einfach: Weil es eine lokale Adresse deines Heimnetzwerks ist. Meine FritzBox macht ähnliches, meinen Laptop kann ich z.B. per laptop.fritz.box erreichen. Das können die Macher der Anleitung natürlich nicht riechen. das :5232/ sagt nur, dass der Server anstatt dem standard-HTTP-Port 80 auf dem Port 5232 erreicht wird.

Somit wird deine Synchronisation nur funktionieren, wenn beide Geräte in deinem Heimnetz sind. Wenn du willst, dass es übers Internet funktioniert, müsstest du einen DynDNS-Service einrichten, den Port im Router freigeben und das Ganze per HTTPS absichern. Du siehst, es wird kompliziert wenn man nicht grad Technikaffin ist. :wink:

Hab’ ich gemacht.

Ja, das ändert aber nichts daran, dass der Kalender anscheinend nicht lokal funktioniert.

Hab’ ich, denke ich wenigstens.

Tja, und ich habe damit eine falsche oder zumindest missverständliche Anleitung.

[quote=“retsifp, post:16, topic:22880”]Somit wird deine Synchronisation nur funktionieren, wenn beide Geräte in deinem Heimnetz sind.
[/quote]
Das glaube ich nicht, wĂĽrde aber gar nichts machen.

Viel Erfolg noch mit deinem Vorhaben. Hier wird’s mir zu Überheblich, du willst dir offensichtlich nicht helfen lassen. :worried:

Du hast keine Ahnung von dem, was du da tust (das ist offensichtlich) aber willst mir hier irgendwelche Storys erzählen… :disappointed_relieved:

[quote=“retsifp, post:18, topic:22880”]
Viel Erfolg noch mit deinem Vorhaben.[/quote]

Danke, kann ich brauchen.

Tja …

[quote=“retsifp, post:18, topic:22880”]
… du willst dir offensichtlich nicht helfen lassen. :worried:[/quote]

Will ich schon, und ich denke, dein Hinweis

ist der Knackpunkt. Ich glaube, dass der FP-Kalender sich mit dem Server synchronisiert und der Desktop-iCal ebenfalls, aber dass sie verschiedene Kalender verwenden, sonst wĂĽrde ich Fehlermeldungen erhalten, wenn eine Synchronisation angestoĂźen wird.

Die Frage ist nun für mich, wie bekomme ich die Kalenderdaten vom Desktop auf den Server, so dass sie das FP erkennt, denn mit „Kalender neu erkennen” des DAVdroid wird nur einer, nämlich der Testkalender gefunden, den auch der FP-Kalender anbietet.

Viel Ahnung hab’ ich nicht, das stimmt, ich komme schließlich aus „einer anderen Gegend”. Aber ein wenig Ahnung habe ich mir doch erarbeitet, was sich halt so ansammelt in all den Jahren.

Das z.B.:

weiß ich, darum ging es ja auch gar nicht. Die Anleitung von Radicale meint „https://RECHNERNAME.home/radicale/user/” wäre richtig, was in meinem Fall einfach nicht stimmt, auch „https://RECHNERNAME.home:5232/radicale/user/” wäre falsch.

Mit der Aussage,

hast du allerdings entgegen meiner Vermutung Recht gehabt. Aber wie gesagt, Synchronisation nur im eigenen LAN ist mir egal, eigentlich sogar ganz recht.

Wie also stelle ich es an, dass beide Geräte und der CalDAV-Server sich mit dem selben Kalender beschäftigen, das ist nun mein nächstes Problem.

Hast du alles genauso gemacht, wie es hier (Radicale Website) beschrieben ist? Eventuell musst du in iCal einen neuen (CalDAV-)Kalender erstellen und die Einträge aus deinem alten Kalender dort importieren.

@retsifp @Subhash Kriegt euch nicht in die Haare. Es kann schnell passieren, dass etwas schief rĂĽberkommt, wenn man sich nicht in die Augen schauen kann, sondern nur das Geschriebenen vom anderen liest.

1 Like