English

Quick Jitsi Trial

Hi,

I wanted to give Jitsi a first test. If you haven’t got anything better to do, feel free to test a videoconference at https://meet.jit.si/fairphone-community-trial [still open for trial after I left, so feel free to continue using it for testing]

I have no particular agenda for this, it’s just my first trial to see how well Jitsi deals with the load by now.

For a few practical tips, see @Ingo’s recommendations here:

2 Likes

Hmm, anders als bei Ingo, der eine Hamburger Installation verwendet hat, wenn ich mich recht erinnere, komme ich hier mit dem Browser nicht durch: Es gibt einen schwarzen Bildschirm und eine Fehlermeldung, dass nicht alle Inhalte geladen werden konnten und ich meine Internetverbindung prüfen möge.

1 Like

Ok, with two people it works quite well :slight_smile:

Edit: the Jitsi Meet app on the FP3 had some problems: I could just chat but didn’t hear or see Urs and neither could he.

1 Like

With two people Jitsi uses just “peer-to-peer-mode”, to test the capabilities, use more than two people, then, Jitsi has to route the traffic trough it’s own server.

Jitsi Meet uses WebRTC and by now, Firefox has an WebRTC Bug, if Jitsi recognize any Firefox-User, it switches into a compatibility mode, which causes bad quality for everyone.

I use Jitsi Meet in daily business with around 15-20 participants and it works like charm.

6 Likes

Thanks for your valuable feedback! So do you use Jitsi Meet in Chrome or via a Jitsi app?

Just in Chrome/Vivaldi/Chromium.

But out of curiosity:
I testet the app (Playstore v.20.1 and F-Droid version v.20.2), with both I can’t get audio/video working, neither in peer to peer mode, nor in a 2+ constellation, the bug tracker of the jitsi meet android app is full of problems, mostly with android 8+ all android devices (Samsung Galaxy Tab Android 7, FP3)

EDIT: Seems my Fritz!Box is blocking the traffic of the app. In 4G Network everything works flawless! :+1:

EDIT 2: No No, Mr. stupid me, it was the browser :frowning: at home I use Arch Linux with Vivaldi, it uses Chromium 80, with Chromium standalone (v.81) its working

2 Likes

ok, to be honest, I was mainly thinking of Jitsi Desktop :angel:

1 Like

Don’t get confused: there’s no Jitsi Meet desktop client (yet*). Jitsi Desktop is the name the Jitsi team gave to their legacy software SIP Communicator. It’s confusing, I know.

*= Seems like they are developing an Electron-based desktop client, but it’s a WIP according to their GitHub repo.

2 Likes

Thanks for the clarification!

By the way, it seems the videoconference I created remains open for the time being even without me being in it. So anyone here can continue to enter it and try it.

Yesterday I had a two hour Jitsi Meet on FairPhone 3 with five people. It all worked flawless. Great app! Great phone :slightly_smiling_face:

2 Likes

Yesterday at home I tried the app with FP3, nothing worked :frowning:
Today I tried Jitsi Meet with the FP3 at the office - and tada(!), it worked!

But how and why? Because at home I’m using WiFi with Fritz!Box :-1:, at work I used 4G :+1:.
I just have to figure out, whats blocking Jitsi on my Fritz!Box :frowning:

EDIT: No No, Mr. stupid me, it was the browser :frowning: at home I use Arch Linux with Vivaldi, it uses Chromium 80, with Chromium standalone (v.81) its working

No it doesn’t remain open, it simply reopens a new session with the same room name :slight_smile: without password protection I can simply join any session if I guess the room name :smiley:

5 Likes

I’m not sure this is still true.
According to the jitsi forum FF is now fully supported.
Edit: On the jitsi forum you can even find more details comparing use of FF and Chrome.

3 Likes

For a green and fair Jitsi Meet server by the Austrian co-op fairkom, use:

2 Likes

I think the reason for me was Blokada. I disabled it temporarily and then the Audio/Video was fine with the Jitsi App.

Edit: here is the corresponding issue https://github.com/blokadaorg/blokada/issues/669

Maybe it’s possible to whitelist something to get both, working videocalls and ad blocking.

Edit 2: two steps are needed

  • add jitsi to allowed apps in blokada
  • restart blokada (I used “force stop” from the apps settings)

Now the Jitsi app works :slight_smile:

5 Likes

Ich weiß nicht, mit wievielen Leuten du Jitsi Meet ausprobiert hast, wir haben das vor einem Monat bei den Pfadfindern verwendet und bei 12 Teilnehmern ist alle paar Minuten wer rausgeflogen, es hat glaub ich keiner alle Kameras gesehen usw..
Wir sind dann auf die kostenpflichtige Version von Zoom gewechselt, da ein anderer Pfadfinderleiter die sowieso für die Arbeit gebraucht hat. Zoom hat Ende März seine Privacy Policy geändert, abgesehen von Jitsi ist es mittlerweile die datenschutzfreundlichste Software die ich kenne, ich hab mir sicher ein dutzend Programme angeschaut.
Man kann mittlerweile u.a. auswählen, dass die Daten über europäische Server laufen und noch einiges mehr. Ich hab das Menü nicht vor mir gehabt, da es ja nicht mein Konto ist, aber man kann anscheinend einiges einstellen.
Der größte Unterschied ist aber, dass es fast immer geht, egal wie schlecht das Internet bei jemandem ist.

Ich muss aber dazusagen, dass Jitsi Meet ein Problem mit Firefox hatte, sobald ein Firefoxuser dazugekommen ist, ist die Qualität für alle drastisch gesunken. Angeblich haben sie das vor einer Woche gefixt, ich hab Jitsi aber seitdem nicht mehr ausprobiert, vielleicht gehts also eh gut.

1 Like

Kann bestätigen, dass es dadurch sehr viel besser geworden ist. :slight_smile:

2 Likes

Zoom ist ein US-amerikanisches Startup und aus meiner IT-Sicht momentan alles anderes als datenschutzfreundlich. Natürlich kann ich inzwischen auswählen, ob Daten bevorzugt über europäische Server laufen sollen, Zoom verspricht das aber nur, garantieren muss es nichts.

Desweiteren ist die Code-Basis nach bisherigen Erkenntnissen mehr als zusammengeschustert und je mehr man die Clients untersucht, je schauriger wirds (Beispiel). Ausserdem werden die Meta- und Account-Daten weiterhin auf US-Servern gespeichert. Die Absicherung aller Server ist abenteuerlich (aus IT-Entwicḱler-Sicht), es gab große Datenlecks.

Selbstverständlich ist die Verbindung eines kostenpflichtigen Produkts besser, als öffentlich gehostete Jitsi-Server. Da Jitsi Meet eine OpenSource-Software ist, wird es momentan auf unzähligen öffentlichen Servern betrieben und die Leistung variiert stark aufgrund der unterschiedlich leistungsstarken privat betriebenen Servern. Zoom hingegen wird, weil bezahlt, eine ausreichend große Serverkapazität bereithalten (müssen).

Im Gegensatz zu Zoom kann man Jitsi-Server auch selbst hosten, zB. innerhalb der Firma, dann ist es die datenschutzfreundlichste Videoconferencing-Lösung. Wir nutzen in der Firma solch eine selbstgehostete Variante und dann ist die Leistung und Ausfallsicherheit vergleichbar mit Zoom.

3 Likes

Ich hab nur gesagt, dass es nach Jitsi das beste ist. Dass es nicht opimal ist, ist mir klar. Allerdings bemühen sie sich wenigstens im Moment, das zu reparieren, eben grade weil sie so viel Backlash bekommen haben.

Sorry, wollte nicht so harsch rüberkommen :confused: :sunflower:
Das einzig gute in der momentanen Situation, alle Videokonferenz-Tools werden gerade massiv in allen Belangen getestet, Zoom da hat einen großen Sprung in Sachen Datenschutz und Sicherheit getan, vorher der Krise war da fast Stillstand. Und man merkt plötzlich, dass da doch ein Bedürfnis nach guten und sicheren Video-Konferenz-Tools ist, was wiederum Jitsi Meet eine enorme Aufmerksamkeit (und hoffentlich bessere finanzielle Mittel und Entwickler) beschert!

2 Likes