English

🇩🇪 FP2 rooten mit Linux

Tags: #<Tag:0x00007f05e69df7e0>

Hi!
Ich habe wohl mein FP2 verhunzt. Meine Vermutung ist, dass eine verloren gegangene, als interner Speicher formatierte SD-Karte mein Betriebssystem geschrottet hat. Wie dem auch sei: Ich würde mein Phone gerne neu aufsetzen und von vorne anfangen - am besten gleich mit einem neuen Betriebssystem ohne Google. Zuvor würde ich gerne ein BackUp erstellen - was aber anscheinend nur mit einem gerooteten Gerät gescheit funktioniert, wenn man - wie ich - auf die Hilfe von Google verzichten will.
Eine kurze Zusammenfassung habe ich in dem Thread hier gefunden: 🇩🇪 Root, GAPPS, noGAPPS (Ich blick nicht durch)
Dort heißt es irgendwann in einem Beitrag von Spielmops:

Der Rooting"-Vorgang sieht in dem überladenen Forum tierisch kompliziert aus, dabei ist es nur: schalte Dein Telefon um auf USB-debugging, starte es mit VOL-down und Power, hänge es an den PC, lade die Datei “boot.img” runter und schieb sie mit dem fastboot-Befehl auf das Telefon. Danach ein “fastboot reboot”, installieren von superSU, damit die Kontrolle da ist und fertig. Dabei wird nichtmal der bisherige Inhalt des Telefons angefasst - alles ist wie vorher. Bis Du AFWall+ installieren willst, dann fragt SuperSU nämlich nach, ob Du dieser App Root-Rechte geben willst. Daran ist “gerootet” zu merken.

  • USB-debugging aktivieren und ausschalten
  • Volume-down und Power-Taste zum Anschalten drücken
  • USB-Kabel mit Laptop und Fairphone2 verbinden

…bekomme ich hin. Die Android-Debug-Bridge “adb” habe ich bereits mittels apt auf meinem Debian-Laptop installiert, da ist das benötigte “fastboot”-Programm mit dabei
Jetzt geht’s los: Wo bekomme ich das boot.img her?
Außerdem: superSU gibt’s bei F-Droid nicht, aber ich habe ein Programm namens “Superuser” gefunden und installiert - passt das?

superSU findest du da, glaube ich. Es ist kein Programm.
Installierst du superSU nicht durch TWRP?

1 Like

Hier: https://fp2.retsifp.de/
(bei Bedarf findest Du unter ✏ 🇩🇪 Anleitung: Update für das FP2 mit root und/oder TWRP mehr Details).

1 Like

Was ist TWRP und zu was ist es gut?

TWRP ist das “Recovery mode”.
Aber ich glaube es wäre besser, dass du dieses Wikipost liest: ✏ Using TWRP on the Fairphone 2 Kannst du auch auf Deutsch finden: ✏ 🇩🇪 Anleitung: Update für das FP2 mit root und/oder TWRP Du kannst auch in der #help:guides Kategorie etwas anderes über TWRP durchsuchen.
Es wird dir besser erklären als ich, was TWRP ist ist. Dann, wenn du sicher bist, dass du TWRP hast, kannst du dadurch superSU installieren.

Hallo,
schau doch mal, ob es einen Fairphone Angel bei dir in der Nähe gibt. Diese( r) könnte dir ggf. helfen das Telefon wieder herzustellen.
Grüße vom Stgt-Angel

ich frag mich ja, was genau du sicher willst, wenn die SD-Karte verloren gegangen ist.
Aber du kannst dich gerne bei mir melden, habe das gleiche System (Debian; FP2 ohne Google)

Im Prinzip hab ich zwei dicke Probleme:

  1. Ich kann die SD-Karte nicht so nutzen, wie ich will.
  2. Ständig stürzen Apps ab.

Ich vermute, dass beide Probleme auf die fehlende SD-Karte zurück zu führen sind. Und wenn nicht, dann macht es meines Erachtens trotzdem Sinn, nochmal von vorne anzufangen - und wenn ich damit nur sicherstelle, dass ich ein Hardware-Problem habe. Darüber hinaus finde ich, dass /e/ einen interessanten Ansatz verfolgt, den ich gerne mal ausprobieren würde.
Drei gute Gründe also für einen Neustart.
Vorher muss ich aber ein BackUp machen. Insbesondere meine Apps “Shopping-List” und “Notizen” würde ich gerne erhalten, wie sie sind. Und dieses BackUp scheint nur zu funktionieren, wenn ich das Fairphone vorher roote.
Das ist also grob der Plan.
Und falls Missverständnisse aufgekommen sind: Mein Fairphone ist bisher weder gerootet, noch fehlen die GoogleApps - ich habe letztere lediglich weitestgehend deaktiviert, damit so wenig Daten wie möglich von meinem Handy ins Internet gelangen. Für ein Google-freies Phone war ich bisher zu faul, das Vermeiden verschiedener Google-Apps und deren Services war für mich ein gangbarer Kompromiss. Jetzt ist eine günstige Gelegenheit, mehr Google-Freiheit aufs Handy zu machen.

Ich habe das gefunden: 🇩🇪 ✏ Anleitung zum Rooten des FP2 unter Windows
Ich weiß, dass du unter Debian bist, aber es sollte normalerweise ähnlich sein.

“superSU” ist/war ein von einem privaten Entwickler (Chainfire, wenn ich mich richtig erinnere) geschriebenes Programm, das m.W.n. als proprietäres Programm in Google Play verfügbar ist/war. Der Code von “superSU” wurde später verkauft. Chainfire wollte es noch später wieder zurückkaufen.
Edit: Jetzt sehe ich, dass darauf schon eingegangen wurde (habe ich zuerst nicht gesehen), offenbar haben damals alle Vorhaben geklappt.

Das auf F-Droid erhältliche “Superuser” macht in etwa das Gleiche. Ich könnte mir vorstellen, dass es für diesen Einsatzzweck entsprechend ebenfalls funktioniert. Es wurde von LineageOS unter Android 8 und 9 immer verwendet.

Also, ich habe jetzt verschienene Sachen ausprobiert: FP2 (vorübergehend) rooten mittels fastboot (fastboot boot boot-fairphone-fp2-gms-19.11.2-su-eng-r318.img) und die schwarze superuser app von F-Droid installiert. Dann habe ich versucht, mit oandbackup BackUps zu erstellen, aber immer, wenn es einzelne Apps sichern wollte, stürzte das Programm ab. Bei dem Nachfolger oandbackup+ konnte ich noch nicht einmal ein Verzeichnis zum Erstellen eines BackUps auswählen. Das Programm brach ab, weil es keine Dateien erzeugen konnte.
Ich habe auch TWRP ins Recovery installiert und von dortaus ein BackUp erstellt. Das ist tatsächlich durch gelaufen, aber jetzt habe ich einen Haufen *.win00x-Dateien rumfahren - was wahrscheinlich super ist, um den Zustand meines FP2 später wieder herzustellen, aber mal im Ernst: Das will ich bestimmt nicht! Ich will einfach nur die Daten einzelner Apps sichern. Signal, Notepad, Shopping-List - den Rest kann ich mir irgendwie wieder holen oder ist nicht so wichtig…
Frage: Was sind das für BackUp-Dateien? Kann ich die auf meinem Rechner ansehen? Vielleicht kann ich von dort die Daten, die ich eigentlich benötige, rausziehen und dann endlich mein kaputtes OS killen und alles neu bespielen?

Etwas versteckt findet sich in TWRP noch ein Filemanager - mit dem kann ich nun tatsächlich auf das gesamte Filesystem zugreifen und auf die SD-Karte kopieren. Das Problem ist dabei allerdings, dass ich mich in der Verzeichnisstruktur nicht zurecht finde. Wo sind denn die relevanten Dateien für die einzelnen Apps untergebracht? Ich habe jetzt mal auf Verdacht /data/data kopiert, den Text in meinen Notizen habe ich aber beispielsweise noch nicht gefunden. So lange ich nicht sicher gehen kann, dass meine Daten gesichert sind, mache ich mein Handy nicht platt…

Normalerweise, wenn du auf Backup in TWRP tippst, kannst du nur Data wählen, und dann sind nur deine Daten (i.e Apps, Fotos, usw.) gespeichert.

Ja, genau. Und da kommen dann diese ganzen *.winxxx-Dateien bei raus. 10GB sind’s bei mir. Die sind jetzt auf meiner Laptop-Festplatte. Aber ich sehe halt nicht, was da genau gespeichert wurde. Zudem will ich vielleicht gar nicht alles wiederherstellen - oder kann ich mittels TWRP mir dann auswählen, welche Daten von welcher App ich wieder haben will, wenn ich ein anderes System installiert habe?

Einfach die WIN-Datei der Wahl mit einem fähigen ZIP-Programm wie z.B. 7-Zip öffnen.

Nein.
TWRP sichert den Zustand einer Partition, und stellt ihn wieder her.