English

🇩🇪 WLAN Betrieb sehr frustrierend

Hallo
Ich habe seit gut 1 Jahr ein FP2 und bin im Grunde zufrieden. Einzig die Verbindung im hauseigenen WLAN frustriert. Ich möchte fast sagen, dass es nahezu wahllos erscheint ob ich im WLAN bin oder mobile Daten nutze. Ich habe gelesen, dass es hier bekannte Schwierigkeiten gibt. Es sollte auch mit einem Update zu Anfang diesen Jahres besser werden, aber ich habe nichts davon bemerkt. Tipps wie den Mobile Hotspot oder Flugmodus kurz an und wieder ausschalten helfen auch nur gelegentlich. Am WLAN kann es eigentlich nicht liegen. Alle anderen Handys, Tabletts und Notebooks im Haushalt können sich einloggen.
Was gibt es nicht fĂĽr Ideen?
Danke
FP2 Android 7.1.2 - Fairphone OS 19.11.2

Hab leider dasselbe Problem. Meine Beobachtung: 2,4GHz funktioniert besser als 5GHz und mehrmaliges an-/ausschalten des WLANs am FP2 bewirkt mit einiger Verzögerung immer eine Verbindung mit dem WLAN.

Bin noch auf einer älteren FOS Version und hab gehofft, dass mit der neuesten Version das Problem gelöst sei. Schade.

Ich kann das nur aus “dritter Hand” kommentieren, da ich auf meinen eigenen Access Point selbst gar keinen Zugriff habe. Aber ich erinnere mich, dass es bei manchen Fairphoner*innen geholfen hat, in den Router-Einstellungen den Buchstaben oder das Zeichen hinter dem “802.11” zu wechseln.

Ich habe 2 Access Points unterschiedlichen Alters und wenn das FP sich nicht einloggen will geht es bei beiden nicht. Ich werde es mal probieren ob ein anderer Funkstandard etwas bringt. Kann es mir aber nicht vorstellen. Das FP ist neuer als beide dieser Access Points… sollte so nicht sein.
Trotzdem Danke fĂĽr die Antworten

Dieser Nachsatz hilft nicht bei Frickeltechnologien wie USB, Bluetooth und WLAN :wink: .
(Hab’ ich was vergessen?)

1 Like

@AnotherElk
Moin
Deinen Einwand verstehe ich leider nicht ganz. Ist das eine grundlegende Kritik an den aufgezählten Techniken?

Es ist einfach nur eine frustrierte Feststellung, passend zum gut gewählten Topic-Titel. Findet man in der Art auch oft eingeleitet mit so etwas wie “Die Menschheit war schon auf dem Mond, aber …” :wink:

Auch wenn Sachen nicht so sein sollten, sind sie in diesem Bereich halt leider öfter doch so. Da hilft nur, an allen Stellschrauben zu drehen, an denen man drehen kann, und eventuelle Unlogik zu akzeptieren.

  • Frequenzband … 2,4 GHz geht besser? Kann man schonmal im Hinterkopf behalten.
  • WLAN-Standard, wie von @urs_lesse angesprochen.
  • Funkkanal … im Router/Access Point fest vorgeben statt automatisch wählen lassen.
  • Sicherheitsstandard … zu senken wäre keine Lösung, wenn’s daran liegen sollte, aber testen ob’s daran liegt kann nicht schaden.
  • Funktioniert es ohne Probleme in anderen WLANs (Arbeit/Familie/Freundeskreis)?
1 Like

Danke, dass hilft doch schon mal.
Der Access Point, mit dem ich meistens unterwegs bin ist fest auf Kanal 11 bei 2,462 Ghz
Ich kann bei Mode nur b and g oder jeweils einzeln wählen. Ich habe ihn mal auf b festgelegt. Es ist das ältere Gerät, ein Netgear WG602 v2. An der Sicherheit schraube ich erst mal noch nicht.
Danke nochmal

1 Like

Wäre schön, wenn das FP3 nicht auch davon betroffen wäre - dem ist aber nicht so.

WLAN ist keine “Frickeltechnologie”! FairPhone hat halt einfach Mist produziert.
Da kann man jetzt augenwischen mit “Hast du mal den WLAN Kanal gewechselt”, aber das ändert halt nichts daran, dass das FairPhone diesen Fehler hat, der es nie in ein, geschweige denn zwei Produkte hätte schaffen dürfen.

Ist das beim dreier auch so? Das ja blöde. Mein FP2 hat ständig Probleme mit dem 5GHz WLAN. Keine Ahnung, was das Problem hervor ruft. Evtl. macht da wirklich die fritzbox etwas, was das Fairphone extremst anfällig gegenüber dem Netz macht.

Hm. Das klingt ja wie eine vernichtende Kritik an FP2 und FP3. Ich bin seit fast 2 Jahren mit meinem FP2 rundum zufrieden. Ich versuchte anfangs mit ubports bzw. komplett googlefrei zu arbeiten… das klappte nicht so gut. (Telefonnutzung im PKW, Musicastverbidung für Spotify, WhatsApp, etc.) Ich bin definitiv nicht vom Fach :slight_smile: Seit eineinhalb Jahren mit Fairphone’s Android bis auf Kleinigkeiten super zufrieden. Identisches unkompliziertes Handling wie die in unserem Haushalt laufenden IPhones bzw. Huawaii Smartphones, auch im 5G WLAN mit TP-Link Archer A5 bzw. in anderen privaten WLAN-Netzen. Was aber 1000 mal mehr wiegt ist die grundlegende faire Produktionsidee

1 Like

Oh, das ist ja einfach. Na dann ist ja alles klar …

Samsung hat halt einfach Mist produziert.
Huawei hat halt einfach Mist produziert.
Xiaomi hat halt einfach Mist produziert.
Apple hat halt einfach Mist produziert.
… usw. usw. usw. …
Die sind einfach alle nur furchtbar unfähig.

Mein Fairphone 2 und mein Fairphone 3 funktionieren zumindest in den WLANs, in denen ich mich so 'rumtreibe. Das sind zugegebenermaßen nicht viele, aber als Gegenprobe reicht’s erstmal.

3 Likes

Naja. wenn ich mir ein Auto kaufe und feststelle ich kann damit nur links abbiegen ist meine Reaktion halt nicht: “Ok, dann muss ich wohl mein Navi so umstellen, dass ich bei meiner Route nur links abbiegen muss.”
Das Fairphone ist das einzige Gerät in meinem Besitz, das jemals solche gravierenden Probleme in irgendeinem WLAN gezeigt hat.

Und diese Google Suchen sind halt nicht sonderlich aussagekräftig: Die sind halt alle voll mit Lösungsbeschreibungen. Fürs Fairphone 3 habe ich noch keine funktionierende Lösung gefunden.

Ich glaube es ist besser geworden durch Abschalten von Bluetooth und mobilen Daten. Aber das ist halt auch keine Lösung.

hatte bei der Inbetriebnahme meines FP3 die identischen Probleme. Gelöst, indem ich bei den WLAN Einstellungen einen privaten DNS-Anbieter hinterlegt habe. Seither rauscht es problemlos.

1 Like

Bei uns im Haushalt hat jeder mal Probleme mit dem WLAN, ich mit meinem Fairphone auch selten mal. Bei uns hilft Router neu starten, dann kommt jeder wieder rein. Im übrigen ist mein FP2 sehr zuverlässig in allen WLAN-Netzen.

1 Like

Ich habe es jetzt wie @danthebrain gelöst und eine feste IP vergeben. Das scheint bis dato gut zu funktionieren. Wer nicht weiß wie es geht:
Lange auf das WLAN Netzwerk drĂĽcken um das es geht
Netzwerk ändern
Erweiterte Optionen
IP Einstellungen statisch
IP Adresse, Gateway und DNS1 eingeben, die mĂĽssen natĂĽrlich bekannt sein :wink:

Danke fĂĽr die Tipps

Leider habe ich mit meinem FP2 (besitze es seit drei Jahren) dieses Problem ebenfalls und zwar in allen Netzen, in denen ich mich regelmässig bewege. Kurz auf Flugmodus gehen hilft in der Regel (so bin ich gleichsam zum Vielflieger geworden). Für mich ist das so lästig, dass ich erst wieder ein Fairphone kaufen würde, wenn ich hier höre, dass das nun wirklich gelöst ist. Aber vorerst schlage ich mich einfach damit herum, denn ich will ja nach drei Jahren nicht bereits wieder das Handy ersetzen.

Ich kann die Probleme mit dem WLAN bestätigen. Ich kann das sehr genau auf das Update auf Android 7 festlegen, das ich erst vor einigen Monaten gemacht habe (ja, FP2). Vorher hatte ich kein WLAN-Problem. Danach beobachtete ich erstens ein bis zigmal pro Tag, dass das WLAN automatisch getrennt wurde. Manchmal hilft einfach, auf das WLAN-Symbol zu tippen, ansonsten hilft die kurzzeitige Aktivierung und Deaktivierung des Flugmodus. Dies ist in allen WLAN-Netzen so. Interessanterweise stelle ich recht oft fest, dass in einem solchen Fall die WLAN-Liste veraltet ist (wenn ich z.B. unterwegs war, dann finde ich ein öffentliches WLAN von dem Ort, wo ich war, in der Liste, ohne dass ich mit diesem verbunden gewesen wäre). Selbst wenn dann mein WLAN in der Liste ist, hilft dann kein drauftippen, es passiert einfach gar nichts. Erst nach Flugmodus ein-aus verbindet es sich schwupp die wupp.
Noch ärgerlicher ist es, dass dies auch beim Hotspot passiert. Auch der schaltet sich nach unregelmäßigen Zeiträumen einfach ab (obwohl Geräte verbunden waren). Hier genügt einfach wieder einschalten. Dennoch macht es keinen Spaß, wenn man das Auto beim Hotspot verbunden hat, und den während der Fahrt immer wieder einschalten muß (äh, müßte, mache ich natürlich nur im Stehen).
Ich glaube nicht, dass Einstellungen am Router hier viel helfen. Die Fritzbox gibt jedem Gerät nach Möglichkeit immer wieder die gleiche IP, und es ist ja nicht so, dass die Verbindung fehlschlägt, sondern von selbst unterbrochen wird, und das Handy sich einfach weigert, sie wieder aufzubauen. Der Funkkanal bleibt auch tagelang der gleiche, und ich kann problemlos im Haus herumrennen, es wird von 2,4 auf 5 MHz gewechselt, und wenn ich irgendwo sitze, ist das WLAN trotzdem plötzlich weg.

1 Like

Nach einem Update auf Fairphone OS 19.11.2 habe ich keine Probleme mehr mit dem WLAN!

1 Like

Nun, leider habe ich auch OS19.11.2, habe kurz nach diesem (letzten) Release von Android 6 auf 7 geupdated.

1 Like