🇩🇪 Treffen in Hamburg für alle Fairphoner*innen

Entschuldigt meine späte Meldung, ich bin zur Zeit so eingebunden, dass ich es einfach nicht geschafft hab ins Topic zu schauen. Vielen Dank für die nuudel @Norry!! Ich habe mich direkt mit eingetragen.

Ich werde am Wochenende mal den Eingangspost ändern, damit auch andere Menschen den Weg zu unserem Treffen finden können.

Viele Grüße
Diana

1 Like

So, der Eingangspost ist auch mal wieder aktualisiert. Vielleicht finden noch ein paar Menschen den weg zur Abstimmung. Aktuell sind die Favoriten:

  • Mittwoch, den 9. März 2022 - 18:00
  • Mittwoch, den 23. März 2022 - 18:00

Sollen wir der Tradition wegen bei Jitsi bleiben, oder Senfcall ausprobieren? Ich finde beide Vorschläge gut :slightly_smiling_face:

für mich sind auch beide OK

1 Like

Hallo ihr lieben,

ich habe unser Treffen nun auf Mittwoch, den 9. März 2022 - 18:00 festgelegt, somit haben wir zur Not noch einen Ausweichtermin am 23.03.

Weiß wer, ob man bei Jitsi oder Senfcall auch ein Meeting planen kann, um den Link schon früher weiterleiten zu können?

Viele Grüße
Diana

1 Like

Vielleicht kann noch jemand den Kalender oben anpassen, wie immer funktioniert es bei mir nicht, wird also nicht gespeichert bei Änderung.

Ich hab' das jetzt gemacht. Warum es bei Dir nicht ging, könnte damit zusammenhängen, ob Du die Änderung über die Bearbeitung der Thema-Titelzeile ODER über die Bearbeitung des ersten Posts versuchst. Ich meine, mich undeutlich zu erinnern, dass es nur über EINE dieser Optionen klappte. Ich habe es jetzt über die Titelzeile gemacht.

grafik

2 Likes

Bei Jitsi geht das m.W. nur, wenn man das selbst betreibt bzw. einen Anbieter findet, der das ermöglicht. meet.jit.si hat das Feature so viel ich weiss nicht.

Aus der Senfcall Dokumentation werde ich gerade nicht ganz schlau, aber es hört sich so an, als würde das gehen, wenn man sich bei denen einen Account anlegt.

1 Like

Bei Senfcall kannst Du Dich mit einer Mail Adresse anmelden, dann kannst Du einen permanenten Raum erstellen

1 Like

Bei Jitsi musst du dir nur einen Gruppen-Name ausdenken und alle müssen sich dann zu diesem gleichen Name verbinden.
Ist also kein Problem, das vorplanen und zuvor zu verteilen.

1 Like

Ja, sorry, da war ich wieder nicht ausführlich genug. Ja, bei Jitsi kann man sich auf eine URL festlegen + der erste, der die aufruft, “erzeugt” den Meetingraum. Aber das kann halt jeder. Und dann auch einfach ein Passwort vergeben und dann keinem mitteilen :wink:
Klar, so haben wir das bisher auch immer gemacht und es wurde kein Schindluder mit getrieben (die URL gabs aber auch nur per PM).
Ich hatte halt angenommen, dass die Frage auch in die Richtung geht, dass man eine gewisse Kontrolle hat, z.B. nur authentifiziert das Meeting starten darf/es einen eindeutigen Moderator gibt (und nicht einfach nur der Erste automatisch der Chef ist).

Das ginge in Senfcall würde ich sagen.

1 Like

Bei Senfcall war ich bisher nur immer Teilnehmer. Nie Moderator. Ich hatte aber verstanden, dass “yvmuell” absolut Recht hat. Ein permanenter Raum lässt sich einrichten.Senfcall hatte auch mit 50 Teilnehmern eine akzeptable Videoqualität.
Bei Jitsi hatte ich letztes Jahr ein Meeting eröffnet den Teilnehmern mitgeteilt und dann einfach Wochen später das Meeting abgehalten. Gehen müsste also beides.
Wenn ich helfen soll, bitte Bescheid sagen.

Ich habe Senfcall (basiert scheinbar auf BigBlueButto) noch nicht benutzt und am Ende wird wohl beides (also auch wie bisher Jitsi) unsere Zwecke erfüllen. :wink:

Bisher habe ich immer gute Erfahrungen gemacht mit Jitsi und es wurde ja auch weiter verbessert,

Man kann ja an alle Interessenten den Raumlink+PW herumschicken. Einer der Angels kann ja den Rechner 30 min vorher einschalten, den Raum betreten und das Passwort setzen. → Fertig.

Z.B. der von unserem Call am 16.12. auf dem Freifunk München Server funktioniert noch (ist ja das Prinzip von Jitsi dass es ohne Anmeldung einfach losgehen kann).
Wie das Jitsi rein technisch löst, sprich ob alle Räume dauerthaft “bestehen” bleiben, bzw. was da an Daten auf dem Server bleibt oder ob bei längere Nichtnutzung aufgeräumt wird, kann ich nicht genau sagen. OpenSource sei dank könnte das ein Entwickler der der Sprache (Java + Java-Script) mächtig ist aber sicher herausfinden. :wink:

Am Ende diskutieren wir hier auch offen und ich denke so ein Teffen muss dann auch nicht die extremen Sicherheitsanforderungen erfüllen - beim letzten Mal hat es ja wie oben beschrieben gut geklappt.

Wenn einer einen Senfcall Account hat, dann auch gerne da schon einen Raum erstellen und den Zugang per PM an die Teilnehmer schicken. Dann wäre auch offen und gespannt mal BigBlueButton auszuprobieren.

1 Like

Meines Wissens wird für jeden “Raum” ein Docker-Container erstellt, der nach den Call (sobald alle getrennt sind) restefrei “zerstört” wird (s. z.B. hier).

1 Like

Ich habe Senfcall bereits mehrfach genutzt. Nie Probleme damit gehabt.
Es geht sowohl mit als auch ohne Account

Wer kümmert sich denn um einen Raum? Morgen 18:00 soll es starten, oder?

Hallo Ihr lieben,

ich habe erst vor kurzen die Mail an Senfcall geschickt um einen Account zu registrieren und habe leider noch keine Antwort.

Vielleicht wäre es dann doch ganz gut wenn jemand anders den Raum erstellt? Ich kann sonst auch einen Raum in Jitsi erstellen und demnächst schon mal die Zugangsdaten teilen :slight_smile:

Edit: geht auch so! Ich teile gleich die Daten :slight_smile:

Soo, ich glaube alle Nachrichten sind raus :slight_smile:

Falls ich jemanden vergessen habe, dann bitte melden! Und wer spontan dazu kommen möchte, auch jederzeit melden, ich werde unseren Thread im Auge behalten :wink:

Freue mich auf euch!

4 Likes

Hat jemand Lust eine kleine Zusammenfassung zu schreiben? Ich war ja erst etwas später dabei :slight_smile:

ich kann schonmal die folgenden Themenpunkte aufzählen:

Ich habe da mit Sicherheit noch einiges vergessen, also gebt gerne euren Senf dazu :wink:

Viele Grüße
Dia

5 Likes

Mir fallen auch noch ein paar Sachen ein

  • Wir hatten nur Stammgäste dabei, keine Neulinge. Insgesamt waren wir 6, aber glaube ich max. 5 zur gleichen Zeit. Und das Treffen hat so etwa 2h gedauert.
  • Große Neuigkeiten aus dem Fairphone-Lager gab es nicht zu vermelden, bis auf die Tatsache, dass Android 10 für das FP2 nun offiziell herausgekommen ist
  • Es gab die Frage, ob man ein FP2 auch ohne die Kamera-Module betreiben kann → ja, kann man
    • das kam m.W. aus der Ecke, dass Norry ein altes FP2 als “Steuerungsrechner” für diverse Dinge benutzt (ich kann mich leider nicht mehr an die Beispiele erinnern)
  • GCam port (also die Google Pixel Kamera app)
    • gibt es die auch in einem Store → nein
    • “wie viel Google ist da drin” bzw. welche Tracker enthält die → hatte m.W. keine ne richtige Antwort drauf
  • Norry und ich haben beide noch externe Ladegeräte, die man an unterschiedliche Akkus anpassen kann
    • die sind nicht mehr so gut zu kriegen wie früher (die meisten Smartphones haben halt keine Wechselakkus mehr)
    • Tipp von nudge: nicht bei Smartphone- sondern bei Kamera-Zubehör gucken, da gibts die noch eher
  • Backup-Methoden für den Umzug auf ein neues Smartphone
    • kein Vollbackup, aber man kann beim Nova-Launcher die Settings exportieren und dann auf einem neuen Phone importieren, dann sind alle App-Icons da, wo sie vorher waren, auch wenn die Apps selbst noch nicht installiert sind. In dem Fall sind die Icons leicht grau und wenn man drauf tippt, wird man gefragt, ob man die App installieren will (hat man mehrere Stores, z.B. Play Store + FDroid, wird man gefragt, aus welchem man installieren will) → erspart zumindest das Aufschreiben, welche Apps man wieder installieren will
  • Frage, ob jemand beim FP4 kabelgebundene Kopfhörer per Klinke-zu-USB Adapter nutzt → phonefrog und ich (da ich das nur an einem Gerät nutze, bleibt der Adapter bei mir permanent am Kopfhörerkabel); macht keine Probleme

Und am Ende war der Wunsch/die Hoffnung, dass beim nächsten Mal in ca. 3 Monaten wieder “irgendwo draußen” das Treffen stattfinden kann statt virtuell.

5 Likes