🇩🇪 FP2 - LOS 17.1 April-Update bringt ungefragt Android 10 und Probleme, Probleme, Probleme

Mit der Tastatur :wink: . Einfach fastboot devices eintippen und Enter-Taste.

Ein Kommando ist nichts anderes als eine ausführbare Datei, ein Programm (im Gegensatz zu z.B. einem Foto oder einem Video usw.).
Dass Du im Tutorial “cd” ausführen konntest, liegt daran, dass das Betriebssystem eine ausführbare Datei namens “cd” (in Windows wäre das “cd.exe”) 'rumzuliegen hat, und auch weiß wo.
Wenn man “cd xyz” eintippt, führt das Betriebssystem die Datei “cd” aus und gibt ihr “xyz” mit, cd selbst weiß dann etwas mit “xyz” anzufangen.

So kann man jede x-beliebige ausführbare Datei ausführen lassen und ihr sogenannte Parameter mitgeben, mit denen sie dann irgendwas macht.
“fastboot” ist auch so eine ausführbare Datei, und mit dem Parameter “devices” kann sie etwas anfangen, fastboot guckt damit nach, was so an erreichbaren Geräten auffindbar ist, die sich im Fastboot-Modus befinden.

Da fastboot aber kein Standard-Kommando des Betriebssystems ist, kann das Betriebssystem nicht automatisch wissen, wo es ist, sprich: in welchem Verzeichnis sich die ausführbare Datei “fastboot” befindet.

Du hast fastboot in ein Verzeichnis “platform-tools” entpackt.
Der Sinn, jetzt dahin zu wechseln, liegt darin, dass das Betriebssystem bei Kommandos, deren Ablageort es nicht standardmäßig kennt, einfach annimmt, dass die in dem Verzeichnis liegen, wo man sich gerade mit der Kommandozeile befindet.
Wenn Du jetzt im Verzeichnis platform-tools fastboot devices ausführst, guckt das Betriebssystem ins Verzeichnis platform-tools, und siehe da, da ist ja die ausführbare Datei “fastboot”, na dann führt es die halt mal aus :wink: .

Danke – du nimmst dir sehr viel Zeit für mich, das schätze ich sehr!
aber leider: nicht so geschehen.
Ich bin hier: (computername):platform-tools ahusi$
tippe ein: fastboot devices, die nächste Zeile gibt mir zurück: -bash: fastboot: command not found – und wechselt auf die nächste Zeile, mit (computername):platform-tools ahusi$

…und ja, das FP ist mit USB verbunden mit dem Laptop, es zeigt den Fairphone Schriftzug und «powered by android», und es schaltet nicht mehr ein-und-aus, sondern «hält sich still». Ich konnte es heute Morgen aber nicht einschalten, weil es, kaum hatte ich die Powertaste gedrückt, unmittelbar auf diesen Bildschirm aufwachte. Ausschalten ging auch nicht, es reagierte nicht auf den Tastendruck. auch nicht bei langem Drücken. Vol-down+Power nützte auch nichts, hätte ja aus dem Ausgeschaltet-Zustand erfolgen sollen, wenn ich richtig gelesen habe. Habe dann mal die Batterie raus genommen, etwas gewartet, wieder eingesetzt — und zack, war der Bildschirm wieder da.

Dann probier’ mal …

./fastboot devices

… genauso eingeben, damit kann das Betriebssystem nicht anders, als im aktuellen Verzeichnis zu gucken (der Punkt ist das aktuelle Verzeichnis).
Kann bei Unix/Linux/macOS so sein, ich hab’ Windows, ich denk’ da normalerweise nicht dran.

Ja! jetzt kommt:
(Computername):platform-tools ahusi$ ./fastboot devices
81624fe6 fastboot
(Computername):platform-tools ahusi$
Wieder entsprechend der Anleitung «Installing the…» gebe ich jetzt das twrp-img ein und Eingabe. Das Resultat sieht so aus:
(Computername):platform-tools ahusi$ fastboot flash recovery twrp-3.3.1-1-FP2.img
-bash: fastboot: command not found
(Computername):platform-tools ahusi$

Du musst jetzt vor jedes fastboot das “./” davor eingeben, ist jetzt immer dasselbe.

Schon besser:
**(Computername):platform-tools ahusi$ ./fastboot flash recovery twrp-3.3.1-1-FP2.img
Sending ‘recovery’ (10384 KB) OKAY [ 0.345s]
Writing ‘recovery’ OKAY [ 0.231s]
Finished. Total time: 0.589s
**(Computername):platform-tools ahusi$

Ich habe weiter gemacht wie in der Anleitung aufgefordert, TWRP bis inkl. die Aufforderung zur Wahl der zu formatierenden Partitionen, dann «swipe to wipe», dann gewartet und zugeschaut, wie der Prozess vorangeht… aber …done ist nie gekommen, sondern der Bildschirm wurde schwarz, wechselte wieder auf den Fairphone-Schriftzug, und mit ca. 5 Sekunden Intervall wechselt es jetzt zu schwarz (mit LED weiss oben links), dann zum Schriftzug, und zurück…

ach ja: irgendwann während dem fastboot flash recovery und dem Abbruch hat die «Dateiübertragung für Android» ein Fenster geöffnet. Dieses ist leer, der Name oben ist allerdings Fairphone 2…

Die LED an der oberen linken Ecke des Gehäuses ist immer öfter und jetzt jedesmal immer länger rot aufgeleuchtet. Rote LED – bedeutet ja normalerweise leere oder fast leere Batterie. Das Ding hing aber den ganzen Tag mit USB am Laptop. Habe mal versucht, wieder das TWRP zu starten, das FP reagiert überhaupt auf keine Taste mehr, zieht stur seine Wechsel ab mit «Schriftzug / Aus auf Schwarz / rote LED / eine Vibration / Ein mit Schriftzug / Aus auf Schwarz / rote LED / dann-Vibration / Ein mit Schriftzug». Habs jetzt an die direkte Stromversorgung gehängt, zweifle aber, ob das was bringt. Irgendwas ist da ganz, ganz verbogen, meinst du nicht auch?

kleine Veränderung nach 6min an der Stromversorgung: nach der roten LED wird sie kurz weiss, bevor der Zyklus wieder weiter geht. Ich lasse es mal dran bis auf weiteres.

Ist der Akku richtig fest drin, oder hat der evtl. etwas Spiel? Das kann plötzliche Neustarts und scheinbar plötzliche Akkuleere verursachen.
Da könnte man mit einem kleinen Stück Pappe nachhelfen, um den richtig gegen die Kontakte zu klemmen.

Mit einem guten Akkuladezustand zu starten macht auf jeden Fall Sinn. TWRP zeigt den Ladezustand an. Also ruhig etwas Akku laden lassen und evtl auf den Tipp von AnotherElk zurück greifen.

image

Ich hatte bei mir mal den Effekt, dass ich den Akku rausnehme musste, weil ich nicht in TWRP gekommen bin.
Ich musste (mit Akku raus) “Volume +” + “Akku reinsetzen” machen um in TWRP zu kommen.

Im TWRP dann drücken auf:

image

Wie beschrieben weiter machen:

image

Ich hatte LineageOS und microG per “sideload” ( der Befehl ist auch bei den platform-tools mit drin) auf das FP2 geladen. Der weg über fastoot wie bei Dir sollte aber genauso ablaufen.

WICHTIG: Die micro G, wenn gewünscht müssen vor dem Neustart von LOS mit installiert werden, heist es.

Mittels “Install”:

image

Kannst Du die installieren. Hier kannst du weitere Dateien zu einem ZIP-Stapel hinzufügen. Also erst die Linegage Datei wählen und als weitere Datei die MicroG Datei in den Stapel legen (bei Bedarf, also wenn Du die grundlegenden Funktionen von Google haben möchtest).
Anschließend “reboot” machen. Das wars bei mir.

Nebenbei habe ich beim LOS17 auf FP2 die Erfahrung gemacht, das “low power Bluetooth” Geräte besser erkannt werden, das war bei LOS16 immer nur direkt nach einem Neustart gut, nach einer gewissen Laufzeit (gefühlt > 10 min) wurden diese Geräte nicht mehr erkannt (Bluetooth Leuchmittel, EMTB-Brose und so ein Zeug).
Ich habe aber bei LOS17 öfter das Problem, dass mir das FP2 sagt dass es keine Mobilfunkverbindung für Daten hat, obwohl es die definitiv gibt). Ich hoffe das dies mit der nächsten Version von LOS17 behoben ist.

Daher ist es evtl. eine Überlegung wert zunächst bei LOS16 zu bleiben. Wobei man den ganzen Zirkus mit der Neuinstallation zu LOS17 dann wieder (zu einem späteren Zeitpunkt) vor der Brust hat, wenn man halbwegs aktuell bleiben will.

1 Like

AnotherElk, der Akku sitzt satt drin, das kann nicht die Ursache sein, ich habe eher die aktive Ladekapazität des PowerBookPro in Verdacht. Darum habe ich auch das FP2 dort wieder abgehängt und zur Wandsteckdose gewechselt.
Vor etwa zwanzig Minuten, als ich zurück kam, war der Bildschirm stabil auf «mit Schriftzug» (welcher Startmodus ist das schon wieder?), da habe ichs mal probiert mit dem «Volume-up und Power». Nach dem ersten Wiedererscheinen des Schriftzugs, begleitet vom Vibrieren habe ich weiter beide Knöpfe gedrückt gehalten, und nach dem zweiten «Knurren» ist abrupt das TWRP erschienen.
Dort habe ich nach der Anleitung nochmals alles gemacht (ich hänge gleich noch die Fotos an), und diesmal bin ich übers «…done» hinaus gekommen bis zum Reboot. Dort ist wieder das alte vertraute Spiel losgegangen mit Ein-Aus und den LED rot und Schriftzug und Vibrieren. So zehn Minuten lang, und jetzt ist der Bildschirm schwarz und die LED konstant rot an. Ich lass es über Nacht so liegen.
Klausx: ich werde kein G-Zeug installieren. Aber das LOS17.1.
Wie von AnotherElk vor vier Tagen hier angeraten hat:

Obwohl ich sehr froh darüber bin, diese Beratung hier auf Deutsch zu erhalten (bin schon mit den ganzen Vorgehensinstruktionen genug unter Druck –wenn auch jetzt um einiges weniger als vor dem Terminal-Kürslein–), sollte mein Englisch an einem guten Tag reichen für diese Installation. Sonst seid ja immer noch ihr hier…!
P1090156|375x500 P1090157 P1090158 P1090159 P1090162 P1090164 P1090165
…und am Schluss eben: Reboot System

Wenn gerade alles auf dem Telefon gelöscht wurde, dann bringt Reboot System nicht allzuviel und wird hängen bleiben … ist ja kein OS installiert.

Wenn schon Neustart, dann dabei Lauter drücken, um wieder TWRP zu booten, oder Leiser, um in den Fastboot-Modus zu kommen.

stimmt nicht mehr: zurück auf Lightshow, bloss jetzt ist die LED manchmal rot, manchmal weiss, manchmal rot mit weissem «Abgang»… Alles dünkt mich sehr, sehr seltsam.
Und jetzt will es auch nicht mehr ins TWRP.

Ja, natürlich, klar. Hätte ich also weglassen können.
Aber was ich eben (hatte deinen Post noch nicht bemerkt) geschrieben habe: jetzt ist nix mehr mit «Volume-up plus Power», es bleibt auf Lightshow.

Was ist mit «Volume-down plus Power»? (Fastboot-Modus)

Frage nebenbei: Der Fastboot-Modus sollte mit aktueller Firmware eigentlich nicht nur das Fairphone-Logo anzeigen, sondern zu Beginn ein paarmal vibrieren und dann dauerhaft die LED blau blinken lassen.
Hat er das bei Dir gemacht?

Wenn nicht, dann gibt’s hier die aktuelle Firmware-Version zum Installieren mit TWRP … https://github.com/WeAreFairphone/modem_zip_generator/releases

(gerade aktuell ist modem-19.11.2_2020-02-11.zip)… wenn TWRP irgendwann wieder läuft. Vielleicht das Telefon aus machen und wieder an (Akku raus und nach ein paar Sekunden wieder rein).

Bei Fairphones offiziellen Betriebssystemen waren solche Updates natürlich ab und zu bei den Betriebssystem-Updates dabei, bei LineageOS muss man sich aber selbst darum kümmern.

Vol-down+power habe ich ebenfalls versucht. Keine Reaktion.
LED blau war schon lange nicht mehr.
Das Akku-raus-warten-rein, dazu habe ich schon eine Weile Lust, hab mich nur nicht getraut.
Modem-zip via TWRP installieren würde ja heissen, es muss zuerst auf dem FP liegen. Würde da die «Dateiübertragung für Android» etwas nützen? Ich sehe dem GUI nicht an, wie es zu benützen wäre. Oder geht es mit fastboot (hm… –wie? - am gleichen Ort deponieren wie vorher das TWRP-img, dann per Terminal .fastboot flash recovery Dateiname ??)
………nicht ganz, scheint mir. Warten. Nicht stressen…

Ein Gesichtspunkt gegen «andere OS» und für die offiziellen OS von FP.

FP sagt: «hahaha, denkste!» Sobald ich den Akku wieder eingelegt habe, ohne irgendwas sonst zu drücken oder auch nur zu streicheln, fängt die Lightshow wieder an.

Gegen ein eventuelles Hardware-Problem können wir hier natürlich wenig ausrichten … außer vielleicht zu empfehlen, mal alles auseinander- und wieder zusammenzubauen (und bei genügend Elan und Zubehör dabei vielleicht die Kontakte zwischen den Modulen vorsichtig mit Reinigungsalkohol zu reinigen) … hier ist ein schönes Video (ohne Reinigen) …

Hast Du gesehen, dass in Deinem Bild des TWRP die Meldung “E: Unable to decrypt FBE device” kommt?
Das bedeutet, dass Deine Datenpartition verschlüsselt ist (und nicht entschlüsselt werden konnte). Leider kann TWRP diese Partition nicht entschlüsseln und Dein WIPE der Partitionen hilft damit auch nicht. Du musst in einem solchen Fall im Menü “vor” dem Wipe-Menü auf “Format Data” klicken.
grafik
Dann wird die gesamte Datenpartition neu formatiert und damit die Verschlüsselung gelöscht. Dann ist Dein Factory Reset wirklich vollständig.
Ich hoffe, Du schaffst es also, Dein Lightshow-Problem zu lösen und wieder ins TWRP zu kommen. Dann bitte formatieren (und natürlich wieder ein OS installieren).