­čçę­čç¬ FP 3 per Kabel (LAN) anschlie├čen

Leider funktioniert die Kabel-Verbindung (├╝ber Adapter) mit dem Netzwerk (Router) nicht. Was fehlt am FP3 oder geht es grunds├Ątzlich nicht?

Willkommen im Fairphone Forum.

Was genau hei├čt denn ÔÇśfunktioniert nichtÔÇÖ? Was hast Du versucht? Wozu dient die Verbindung? Welcher Adapter wird verwendet?

2 Likes

Es ist mir (nach einigen Misserfolgen) gelungen, mein FP3+ mit folgenden Produkten mittels Ethernet-Kabel im Netzwerk einzubinden:

Zu den Misserfolgen: Der Verbatim USB-C auf Gigabit Ethernet Adapter funktionierte leider nicht, es wurde nie eine Verbindung mit dem lokalen Netzwerk hergestellt.

Bemerkung: Man muss manchmal etwas auf den Verbindungsaufbau warten, aber das ist bei einer Wireless-Verbindung ja auch so :wink: Viel Gl├╝ck!

4 Likes

Und wozu bitte soll das gut sein? Ein mobiles Betriebssystem ist definitiv nicht f├╝r den Betrieb ├╝ber kabelgebundene Verbindungen ausgelegt und optimiert.

Verwirrt,
Thomas

Weil man es kann. Ein SUV ist ja auch nicht f├╝r eine Stadt ausgelegt, aber trotzdem fahren
welche damit herum. :smiley:
Evtl. gibt es am Arbeitsplatz aus gesundheitlichen Gr├╝nden kein WLan aber daf├╝r Netzwerk
aus der Wand. Ist zudem auch nicht un├╝blich in vielen Firmen, dass die B├╝ros mit mehreren
Netzwerkanschl├╝ssen ausger├╝stet sind. Wir hatten das bis vor einigen Jahren auch nicht (WLan).

Ich bin selbst Arbeitnehmer. Ich pers├Ânlich kenne kein Unternehmen, das ÔÇ×aus gesundheitlichen Gr├╝ndenÔÇť kein WLAN hat. Im Gegenteil, ich kenne sogar einige, die sich mittlerweile die Ethernet-Strippenzieherei sparen. Au├čerdem sind wir eh fast alle seit anderthalb Jahren im Homeoffice, oder?

Der Sinn sollte sich eigentlich von selbst erschlie├čen, wenn man die ganzen Berichte ├╝ber diverses WLAN-Rumgezicke hier im Forum sieht.
Da kann eine stabil laufende Kabelverbindung schon echt entspannend sein :slight_smile: .

1 Like

Ich arbeite selbst zurzeit an einem Arbeitsplatz ohne WLAN, aber das ist weil mein Arbeitgeber vor├╝bergehend externe B├╝ror├Ąume gemietet hat. Es gibt dort einen VPN-Router ohne WLAN durch den ich mit meinem Betriebsnetzwerk verbunden bin. Zugang zu dem Netzwerk des Geb├Ąudes habe ich nicht, und die Prozeduren um dort unser eigenes WLAN zu bekommen sind zu kompliziert wenn die R├Ąume nur f├╝r ein Jahr gemietet sind (sehr Deutsch :neutral_face:.)

Ich k├Ânnte nat├╝rlich heimlich auf meinem Arbeitsrechner einen WLAN-Hotspot machen. Das habe ich noch nicht getan weil 4G soweit stabil war.

1 Like

Andere Produktalternativen findet man hier:

PS: Laut mehreren anderen Threads in diesem Forum k├Ânnen Fairphones 3+ oder ├Ąlter wahrscheinlich nicht via USB-HDMI-Wandler an einen Bildschirm angeschlossen werden. Ich vermute, dass es daran liegt, dass Fairphones nur einen USB Type-C 2.0-Anschluss haben (siehe etwa hier).

Darum geht es aber in dieser Diskussion gar nicht, sondern um eine Netzwerkverbindung.

This topic was automatically closed 182 days after the last reply. New replies are no longer allowed.