English

🇩🇪 Fairphone 3 - Wünsche

🇩🇪
fp3
Tags: #<Tag:0x00007fefbddb2b80> #<Tag:0x00007fefbddb2a18>

#21

Fastboot ist der letzte Rettungsanker, das stimmt.
Ich habe in der letzten Zeit ein S5 und ein Tab S2 mit LineageOS aufgewertet indem ich TWRP und das OS von der SD Karte geflasht habe.
Beide Geräte schnurrten wie nen Zwölfzylinder, gab nichtmal ne Fehlzündung.
Aber man kann natürlich auch Pech haben…


#22

Das ist bei Android mittlerweile (ich weiß garn nicht seit welcher Version) generell so. Wenn man das Google Konto vor dem Rücksetzen auf Werkseinstellungen auf dem Gerät deaktiviert, gibt es da keine Probleme und man kann das gebrauchte Gerät wie ein neues einrichten.


#23

Natürlich wäre auch das eine gute Variante beim Fairphone 3 bei der Bestellung schon seine Wunsch-Version,wäre bei mir Lineage OS bestellen zu können.So bräuchte ich dann lediglich nur von Open GApps das kleinste Google Apps-Paket installieren.Ich habe einen heißen Tipp:Gib mal in Google ein Fuchsia OS.Da kannst Du Dich richtig schlau machen.Fuchsia OS soll etwa 2023 Android&Chrome OS ablösen!Hab mich auch schon schlau gemacht und die Oberfläche sieht super aus und ist nicht so überladen!Übrigens Melanie vom Support-Team hatte gemeint,könnte sein,dass das Fairphone 3 möglicherweise wie beim Fairphone 1 in gerooteten Zustand angeboten werden wird!


#24

Das wäre mein Favorit


#25

Weil Fuchsia jetzt schon ein paar mal erwähnt wurde, hier ein paar Worte von einem Ubuntu Touch Entwickler zu dem Thema: https://media.ccc.de/v/35c3-9568-lightning_talks_day_4#t=5291


#26

Eine Enkelin von unserem Pastor hat jetzt ganz neu ein Huawei Mate 20 Lite.Da ist das Display auch von ganz oben bis unten.Sieht schick aus,aber wie ist denn das mit Infinitydisplay?Sind das die die nach den Seiten gebogen sind,oder?Hab nämlich noch keine Ahnung was ein Infinitydisplay ist und was Notch sind.Das müsstest Du mir bitte mal erklären.


#27

Ja, wobei der Begriff wohl von Samsung kommt.

Notch ist eine Aussparung im Display für die Frontkamera, meist oben mittig, wenn das Display ansonsten den ganzen verfügbaren Platz einnimmt.

Hier ist ein kurzer Überblick über beides:


#28

Genau! Das wichtigste ist, dass eine modulare Bauweise genauso stabil ist. Beim FP2 habe ich täglich Probleme mit zu losem Akku, den Kontakten vom Kameramodul. Das Display muss ich alle paar Monate mal demontieren damit alles wieder richtig läuft.


split this topic #29

A post was split to a new topic: :de: Ram Expander


#30

Mein Wunsch für die zukünftige Entwicklung des Fairphone wäre, dass sich Fairphone mit anderen Herstellern modularer Smartphones (Shiftphone…) zusammentun und gemeinsam eine Art Formfaktor für modulare Geräte entwickeln - vergleichbar etwa mit dem ATX-Formfaktor für Desktop-Mainboards.
In diese Entwicklung sollten dann idealerweise alle positiven wie negativen Erfahrungen der bisherigen modularen Gerätebauweisen mit einfließen. Man sollte schließlich auch aus seinen Fehlern lernen dürfen ;-). Auch wenn das neue Gerät zunächst einmal nicht mit dem FP2 kompatibel ist bzw. bleibt.
Wenn es einen solchen Formfaktor gäbe, sollte man sich (neben dem Hauptanliegen der Nachhaltigkeit) dann zunächst auf das Qualitätsmanagement in Bezug auf die Hardware konzentrieren - Fairphone braucht mehr zufriedene Otto-Normal-Anwender, die ihr Telefon weiterempfehlen können, ohne dabei “nur” moralisch zu argumentieren.
Meine dritte Priorität ist maximale Flexibilität bei der Wahl des Betriebssystems :slight_smile:


#31

Deutsche:
Das gleiche wie FP2 aber schneller
Mehr Konnektivität (NFC, 5G, Galileo)
Ein Bleistift (zum Arbeiten)
Mehr Batterieautonomie
Wenn möglich mehr Modularität

English:
The same as FP2 but faster
More connectivity (NFC, 5G, Galileo)
A stylus/pencil (for working)
More battery autonomy
More modularity if possible