English

đŸ‡©đŸ‡Ș Anruferliste (Protokolle)

Guten Tag,
Ich nutze ein neues Fairphone 3x und stelle folgendes Fehlverhalten fest:

Gebe ich eine nicht im Telefonbuch gespeicherte Festnetznummer ein (z.B.: ein Krankenhaus, Arzt, Firma) wird mir hinterher, wenn ich in die Anruferliste kucke, tatsÀchlich der Name der Firma angezeigt.

Beispiel: Ich rufe eine Nummer von “Siemens” an, die Nummer gebe ich von Hand ein. In der Anruferliste steht nun nicht die Nummer + Anrufzeit/Dauer sondern der Name der Firma anstelle der Nummer.

Das Internet und W-Lan ist bei Telefonanrufen zu 90% aus.
Ich empfinde dies als Ă€ußerst problematisch.

Wie kann man das abstellen?

1 Like

Wo siehst Du da ein Fehlverhalten?
Aber schau mal in der Dialer-App, unter Einstellungen bei ‘Anrufer- und Spam-ID anzeigen’.

1 Like

Du siehst darin kein Fehlverhalten?
Dann ist es fĂŒr dich also auch z.B. in Ordnung, von Google personalisierte Werbung aufs Handy zu erhalten. Muss jeder fĂŒr sich entscheiden, aber da prallen halt dann 2 Welten aufeinander.
Trotzdem, vielen Dank fĂŒr deine Hilfe.

Nur mal 3 Beispiele:

  1. Hier werden Nummern (aus vermutl. öffentlichen Quellen) recherchiert und zusammengefĂŒhrt. Wozu? Warum? Ich weis, wen ich anrufe. Wem hilft das, außer den Firmen die mein Telefonbuch auslesen?
    FĂŒr mich geht das schon in Richtung Datenabgriff/Spionage

  2. Wenn das Internet aus ist, wie erhÀlt das Handy die Information, zu welcher Firma/Behörde die gewÀhlte Nummer gehört? HÀllt sich da eine App etwa nicht an die Regeln?
    Auch das wĂ€re aus meiner Sicht unerlaubte DatenverknĂŒpfung/-abgriff

  3. Jeder der in meine Anrufliste schaut, sieht nicht eine Zahlenkolonne sondern genau wen ich anrufe. Das möchte ich dann schon selbst gerne bestimmen ob das fĂŒr mich ok ist oder nicht.

1 Like

Rufst Du die Anrufliste manchmal auf, wĂ€hrend eine Verbindung zum Internet besteht? Erfolgen die Anrufe mit VoLTE oder “klassisch”?

Bitte mal die Kirche im Dorf lassen, denn es kann auch sein, dass einfach eine komplette Liste an Namen und Rufnummern an das FP3 ĂŒbermittelt und dann rein lokal der zur Rufnummer passende Name ausgegeben wird.

Und mal ganz nebenbei bemerkt: Dein Mobilfunkanbieter, der weiß natĂŒrlich, wen Du wann anrufst


Nein, denn ein Fehlverhalten wĂ€re es, wenn eine Funktion aktiviert oder deaktiviert wird und das nicht funktioniert. Hier ist eine Option eingeschaltet und sie macht, was sie soll. Wenn Du es so nicht haben möchtest, dann schalte es ab. Daher verstehe ich auch Dein ‘trotzdem’ nicht.

2 Likes

Guten Tag,

@DeepSea
Es kann sein, dass (sehr selten) ein Anruf getÀtigt wird wenn ich das Internet an habe, dann warte ich z.b. auf eine Messenger-Nachricht.
Alle Anrufe erfolgen bei mir ausschließlich “klassisch”

@Incanus
Es sollte kein Angriff sein,
Nun denn, genau das war meine Frage: Wie stelle ich dies ab?
Die o.g. Lösung greift nicht, denn die Funktion ist bereits deaktiviert

1 Like

Sind die Nummern, die Du von Hand eingibst, vielleicht auf der SIM-Karte gespeichert?

War sie schon lÀnger deaktiviert oder hast Du es jetzt erst ausgeschaltet? Sind es neue Nummern, die Du zum Testen anrufst oder hast Du sie schon mal angerufen, als die Funktion noch eingeschaltet war?

1 Like

@DeepSea
Die Sim-Karte ist leer.

@Incanus
Die Funktion habe ich vor gestern oder vorgestern deaktiviert.
Die zweite Frage kann ich nicht beantworten, möglicherweise

1 Like

Dann probiere doch jetzt mal eine neue Nummer. Bereits verwendete Nummern werden vermutlich lokal auf dem Smartphone verknĂŒpft.

2 Likes

Hier noch eine Information von Google zu der von @Incanus erwÀhnten Funktion:

https://support.google.com/phoneapp/answer/3459196?hl=de

Darin heißt es:

Über die Anrufer-ID und den Spamschutz wird nicht gesteuert, ob Ihre Telefonnummer angezeigt wird, wenn Sie jemanden anrufen.

Die fĂŒr das Problem relevante Passage ist diese:

Wenn Sie jemanden anrufen oder einen Anruf erhalten und Anrufer-ID und Spamschutz aktiviert sind, können Informationen zu Anrufern oder Unternehmen, die nicht in Ihren Kontakten sind, oder Warnungen zu möglichen Spamanrufen angezeigt werden.

FĂŒr die Verwendung von Anrufer-ID und Spamschutz mĂŒssen möglicherweise Informationen zu Ihren Anrufen von Ihrem Smartphone an Google gesendet werden.

Und weiter unten:

Die Anrufer-ID von Google zeigt die Namen der Unternehmen und Dienste mit einem Google My Business-Eintrag an. Außerdem wird nach Übereinstimmungen in Verzeichnissen gesucht, die Anruferinformationen fĂŒr Konten in Unternehmen und Bildungseinrichtungen auffĂŒhren.

4 Likes

Ich sagte doch
 unerlaubte DatenverknĂŒpfung. :frowning_face_with_open_mouth:

@DeepSea
Vielen Dank fĂŒr deine wirklich aussagekrĂ€ftige und hilfreiche Antwort. Tut mir leid, wenn dies fĂŒr dich in eine aufwĂ€ndige Recherche ausgeartet ist.
Ich prĂŒfe das und denke, damit ist das Problem gelöst.

@Incanus
herzlichen Dank fĂŒr deine Hilfe.
Das Problem ist - denke ich- gelöst.

1 Like

Aber gerne, ich mache das jeden Tag, ist also Routine fĂŒr mich.

Huh, da wĂ€re ich mir nicht so sicher. Du hast Dir, wie so ziemlich alle Nutzer eines von Google zertifizierten ROMs, bestimmt die “Spielregeln” (Lizenzbedingungen) von Google durchgelesen, darin stehen genau solche Sachen drin. (Bitte korrigiere mich, wenn ich falsch liege
) Solltest Du vor dem Kauf Deines FP3 bereits ein Google-Konto gehabt haben, dann hast Du davor schon einmal Deine Zustimmung zu diesen Bedingungen gegeben.

@DeepSea
Nein, ich musste mir (leider) extra einen Account erstellen. Das werde ich im Übrigen schnellstmöglichst rĂŒckgĂ€ngig machen, sobald ich eine - fĂŒr mich passende - Lösung finde, beispielsweise Linux aufspielen oder einen anderen Appstore nutzen. Soweit bin ich noch nicht,

Ja, ich habe sie mir tatsĂ€chlich durchgelesen. Mein Kopf hat jedoch nicht die VerknĂŒpfung zwischen meinem Problem und den Lizenzbestimmungen hergestellt.
Warum ist das so: Weil ich der Annahme bin das ich ein Handy der Firma Fairphone gekauft habe und keines der Firma Google.

Da ich mit Google normalerweise nicht arbeite, fehlt mir da die “angeborene” VerknĂŒpfung in meinem Gehirn. Vielleicht unterschĂ€tze ich auch nachwie vor die Dreistigkeit der heutigen Handy-Hersteller.

Ich wurde vor dem Kauf des Fairphones, fĂŒr das ich gute GrĂŒnde hatte, auch nicht darauf gestoßen, dass der Hersteller hier eine Unheilvolle und fĂŒr den Kunden (datenschutzrechtlich) nachteilige Liaision mit Google eingegangen ist. Wir haben es hier mit einem “Google-Branding” in einem nicht mehr tolerablen Ausmaß zu tun (die nicht ausblendbare Google-Suchleiste auf dem Home-Bildschirm ist nur das auffĂ€lligste Beispiel. Ein anderes, Ă€rgerliches Beispiel sind “Werbeeinblendungen” von Google im vorinstallierten Fairphone-Telefonbuch).

Aber ich höre nun auf mit meinem Protest, bevor mich ein (zornig errötender) ForenAdmin rausschmeißt oder wegen GooglelĂ€stung sperrt :slight_smile:

Das hat mit “Dreistigkeit” nichts zu tun, auch wurde Dir bei der Vorlage der Lizenzbedingungen nichts verheimlicht. Du hast ein Smartphone mit einem Google-Betriebssystem bekommen und folglich deren “Spielregeln” akzeptiert.

Wenn Du das nicht (mehr) willst, gibt es natĂŒrlich noch andere Möglichkeiten, z. B. Lineage OS, das ist frei von “Datenschacher” und kontaktiert generell keine Google-Server. Infos darĂŒber findest Du hier:

@DeepSea
Danke.
Das ist ein wirklich guter Hinweis.
Ich werde mich zu LINEAGE_OS einlesen.

Nichts fĂŒr Ungut, Meine Kritik richtet sich nicht gegen dich! :slight_smile:

1 Like

Noch eine Anmerkung fĂŒr dein VerstĂ€ndnis

FrĂŒher musste man sich nicht darum kĂŒmmern ob es einen Unterschied zw. Hard-& Software gibt, da war alles aus einem “Guß”. Und es funktionierte.
Wie gesagt, Android in seiner heutigen Version ist nichts fĂŒr qualitĂ€tsaffine Menschen.

1 Like

Außer der Nutzung von LineageOS wĂ€re alternativ auch die Verwendung von /e/OS möglich.

1 Like

Hallo @Volker
Vielen Dank fĂŒr deinen wertvollen Hinweis

1 Like