English

🇩🇪 Mein Feedback zum Fairphone

Ich habe das Team von Fairphone live auf einer Bln Messe kennen gelernt. Habe mir viele Berichte hier im Internet durchgelesen. Mein Fazit:
Ja, ich werde im Herbst ein neues Smartphone kaufen. Det sollte wieder fĂĽr
fünf Jahre oder länger halten. Nur ob es ein Fairphone sein wird? Ich bin mir nicht sicher.
Noch spricht zu viel dagegen als dafĂĽr!
Ihr solltet beim Aufbau des Fairfones vom Nutzen ausgehen!
Also welche Nutzergruppen gibt es, für was brauchen die das Gerät und wie
können wir denen Komponent anbieten. Neben der Grundausstattung. Dann
muss auch alles lieferbar sein. Da scheint es bei Euch Probleme zu geben…
Bei mir wäre der Nutzen der: 1. Grundnutzen: Telefonie, Whatsapp, Facebook, ab und an SMS, Internet allgemein…
2. Zusatznutzen: Fotografie und Videos, Bearbeitung, Teilen und so … Also brauch dafür auch einen starken Akku, eine gute Kamera und einen guten Prozessor, einen guten Arbeitsspeicher und auch einen guten
Datenspeicher oder zumindest die Erweiterung dafĂĽr. Und natĂĽrlich gute Abpps. Nur die gibt es schon aurreichend.
3. Wäre auch super: Ich könnte zwei SIM Karten nutzen, aus Datensicherheitsgründen. Eine für Telefonie und so und eine für die Internetverbindung…
So, det für was und wie ich ein Smartphone nutzen werde. Und dafür bin ich auch bereit mehr zu zahlen, da ich ja weiß, ich kann alle Teile austauschen, erneuern und es bleibt mir mehr als fünf Jahre erhalten…
Nun verstanden? Jetzt bin ick mal auf Euer Feedback gespannt…
Trotz allem: Dem Tam viele kleine und große Erfolge. Ich werde am Thema dran bleiben und die Entwicklung verfolgen…

Ich verstehe nicht, was du uns mit deinem Beitrag aussagen willst. Dein Beitrag wäre hilfreicher, wenn du konkret die Anforderungen nennen könntest, die du erwartest, aber von Fairphone nicht erfüllt werden.

Das wird eigentlich durch beinahe jedes Smartphone auf dem Markt erfĂĽllt. Das Fairphone macht da keine Ausnahme.

Auch das ist mit dem Fairphone möglich. Es besitzt zwei SIM-Schächte (auch deine gewünschte Konfiguration - eine SIM für Anrufe, eine SIM für Daten - ist möglich) und einen microSD-Schacht.

1 Like

Es war als Nutzerprofil meiner Person angedacht. Damit die Leute an Hand meiner Person wissen was ich meine und wie ich das sehe bezüglich Thema “Kundennutzenorientierung”.
Beim ersten Punkt stimme ich Dir zu. Bei dem zweiten ist Fairphone, nach Berichten einschlägier Magazine, nicht so berauschend, da sind andere Hersteller besser. Gerade was die Kamera angeht.
Mit den SIM Karten war mir nicht so bekannt und habe ich auch so nicht wahrgenommen. Wenn es so ist, dann ist das schon mal super.
Nur das wichitgste ist und bleibt für mich: Ich muss eine starke Kamera haben (min.13MP oder besser…).
Dann der Akku ist auch nicht sonderlich leistungsstark.
Und dann das mit der Nachlieferung oder dem Austausch: Das klappt auch noch nicht so.
Also: Die Entwicklung ist richtig, muss aber in die Richtung genen wie das LG 5 z.B… Dann wird es für mich erst richtig spannend. Aber bis zum Herbst ist noch Zeit. Ich werde Fairphone beobachten und dann entscheiden.

Hallo @Hanuk,

zu den Nutzergruppen gibt es einen Blogpost auf der Fairphone-Seite:


Allerdings hebt der weniger auf die Nutzungsprofile (was genau mache ich mit dem Gerät und was muß es daher leisten?) ab als eher auf die grundlegende Einstellung (was erwarte ich von einem gegebenen, grundsätzlich für mich passenden Gerät?).
Im Detail würde ich Deine Anforderungen so einschätzen:

Kein Thema, das kann jedes aktuell erhältliche Smartphone, auch das FP2.

  • Speichererweiterung durch SD-Karte ist möglich.
  • Ob Prozessor und Arbeitsspeicher fĂĽr Videobearbeitung ausreichen, kann ich nicht beurteilen. Bzgl. dieses Aspekts wĂĽrde ich ĂĽbrigend davor warnen, das modulare Design ĂĽberzuinterpretieren: erstens sind diese Komponenten auf dem Rahmenmodul (also dem “Mainboard”, dem zentralen und damit auch teuersten Modul verlötet) und zweitens ist der primäre Anspruch von Fairphone Reparaturfreundlichkeit, nicht AufrĂĽstbarkeit.
  • Der Akku ist definitiv nicht herausragend, aber das kann man mit einer ordentlichen Powerbank lösen.
  • Ăśber die Qualität der Kamera gibt’s hier im Forum schon einige Diskussionen; sie gehört definitiv nicht zu den Besten, ob die Qualität ausreicht muĂźt Du selbst beurteilen. Ein paar Kostproben gibt es z.B. in der FP2 Bildergalerie. Es gibt auch GerĂĽchte, daĂź es zukĂĽnftig statt der 8MP-Kamera ein 13MP-Modul geben soll, ich weiĂź aber nicht, ob das schon beschlossen ist.

Zwei SIM-Slots hat das FP2, ich selbst nutze nur einen, daher kann ich da keine persönliche Erfahrung beisteuern.
Ob 2 SIM-Karten wirklich was für die Datensicherheit bringen (d.h. daß Whatsapp - um mal ein völlig willkürlich gewähltes Beispiel zu nennen :slight_smile: - Deine “Telefon-SIM”-Kontakte nicht zu sehen bekommt) weiß ich nicht. Da die Kontakte heutzutage meistens im Telefon gespeichert sind, bin ich da skeptisch.
Falls Dein Punkt eher in Richtung einer redundanten Telefon- oder Internetverbindung geht, ist zu beachten, daĂź immer nur eine SIM-Karte eine 3G/4G-Verbindung bereitstellen kann, die andere ist immer max. 2G. Das ist aber nicht FP"-spezifisch, sondern bei allen Smartphones mit 2 SIM-Slots so, wenn ich die Diskussionen im Forum richtig verstanden habe.

Aus meiner Sicht sind die Top-Pluspunkte des FP2:

  • die Reparaturfreundlichkeit / einfache Austauschbarkeit der Teile (mit m.E. angemessenen Ersatzteilpreisen)
  • der Anspruch, ĂĽber lange Zeit Softwareupdates zu liefern, die Auswahl zwischen Betriebssystem mit Google-Services und dem Fairphone Open OS, das einfach zu rooten ist. AuĂźerdem hat Fairphone unter code.fairphone.com den Code bereitgestellt, so daĂź sich jeder, der kann und mag, sein OS selbst kompilieren (und anpassen) kann. Nicht zu vergessen ĂĽbrigens Sailfish OS, das als alternatives OS in Entwicklung ist (siehe Forum-Suche).
  • das Streben nach FairneĂź in der Fertigung eines Smartphones; auch wenn es erst erste Schritte sind, ist der Weg der richtige und ich hoffe, daĂź damit eine Entwicklung angestoĂźen wird, die irgendwann nicht mehr nur in einer Nische bleibt.

Fazit: ob das FP2 zu Deinen Anforderungen paßt, mußt Du selbst entscheiden. Wenn ja, ist es m.E. eine gute Entscheidung. Wenn es nicht zu Deinen Anforderungen paßt (z.B. Prozessor zu langsam, Arbeitsspeicher zu klein), dann laß lieber die Finger davon - es sei denn, Du verkaufst es dann billiger an jemanden weiter, der gerne ein FP2 hätte, aber es sich zum Neupreis nicht leisten kann. :wink:

GruĂź, Bernd

1 Like

Na, an dem Beitrag bzw Thread konnte ich auch nicht so vorbeigehen …

Ich schliesse mich meinen Vorrednern vollkommen an, auch als FP2 Besitzer “first-Edition” ( nicht FP1) bzw “Crowd-funder” ,
Also um es kurz zu machen: Wenn es dir auf berlinerisch schnurz-piepe ist, welchen gesellschaftlichen Anspruch das FP erfüllt, sondern du eher den Eigennutz als Kauf-Maßstab wählst, dann dürfte dich das FP2 gründlich enttäuschen. Für mich war letztes Jahr entscheidend, wie beim FP2 (wesentlich besser, als beim FP1) meine Ansprüche an die Open-Source Prinzipien (Software aber auch HW) erfüllt werden. Das ist mehr als reine Transparenz und kommerzielle Vernunft. Das hat was - für mich - damit zu tun, wie , ähnlich wie Open-Source Software, eine gesellschaftliche Bewegung entsteht, die RIchtung einer Entwicklung mit zu beeinflussen. Weil ich daran explizit teilhaben , teilnehmen möchte (Berufsinformatiker) war ich bereit, auf alle neuen tollen Goodies zu verzichten, die Samsung & Co für sogar weniger Geld liefern. Mich interessiert vor allem auch der wahre Preis solch eines Gerätes, wenn man berücksichtigt, wie sehr sich Apple & Co die Taschen vollschlagen. Daran möchte ich z.B nicht beteiligt sein, auch nicht wenn man mir noch NFC und Bio-Sensor dazulegt.

GruĂź

2 Likes

Dann glaube ich, dass das Fairphone 2 nichts fĂĽr dich ist. Denn die FP2-Kamera hat nur 8 Megapixel und macht verrauschte Bilder, vor allem im Dunkeln. Es sei denn, es gibt zwischenzeitlich ein besseres Kameramodul von Fairphone.

Im Prinzip haben FP2 und LG G5 verschiedene Ziele: Das FP2 soll einfache Reparaturen und Upgrades ermöglichen, das LG G5 soll coole Spezialfunktionen ermöglichen. Für die coolen Spezialfunktionen haben wir die Kategorie #hardware:diy , wo Leute über mögliche Erweiterungen reden und Prototypen dafür bauen.

Die Akkulaufzeit halte ich für in Ordnung, wenn man nicht ständig das Telefon in den Händen hält und eine tägliche Lademöglichkeit hat. Ich habe jetzt noch 73 %, obwohl ich 06:40 Uhr das Ladekabel abgezogen habe.

1 Like

Du bist hier in einem Community Forum und redest nicht mit Fairphone Mitarbeitern. Hin und wieder antworten schon auch FP Mitarbeiter, aber wenn du auf deutsch schreibst verringerst du deine Chanzen noch etwas.

Manche Leute berichten von Problemen (heisst Akku hält bei moderater Nutzung nur einen Tag) aber üblicherweise ist die Leistung vom FP2 Akku ganz gut.

Wie kommst du denn darauf?

An einem verbessertem Modul wir aber schon gearbeitet - glaube ich mich erinnern zu können irgendwo gelesen zu haben.

This topic was automatically closed 182 days after the last reply. New replies are no longer allowed.