English

🇩🇪 Fairphone 3 /e/ Installieren

Danke!
Ich gehe mal in mich und überlege ob ich neu einrichten möchte, habe das Phone erst ein paar Tage und das Stockrom tut soweit, bis auf ein paar Kleinigkeiten. Weniger google, Microsoft und Apple ist das Ziel. :slightly_smiling_face:

1 Like

Je länger du dich im jetzigen system einrichtest und mehr Daten darauf hast, desto schwerer wird der Umstieg. Jetzt wäre ein guter Zeitpunkt um sich /e/ anzusehen. :slight_smile:

Danach kannst/ willst du eventuell zurĂĽck ohne viel Frust und Verlust.

3 Likes

Wunderbar! Ich habe nach besagter Anleitung /e/ installiert und es gab keine Probleme. Ich bin begeistert. Danke an alle!

2 Likes

Mit besagter Anleitung habe ich es hinbekommen :slight_smile:

Die apk-Dateien (einige) habe ich vorher mit Solidexplorer kopiert -> es laufen aber nur ein oder zwei von den gekauften …

Die Wetteranbieter

  • AccuWeather
  • Weather Pro
  • DWD WarnWetter
  • Regenvorschau
  • Regenradar Pro

schreibe ich jetzt der Reihe nach an, ob es nicht eine alternative Zahlmöglichkeit gibt. Werbung in den Programmen geht ja garnicht … :-x

Leider ist der Freisprecher, genau wie beim Stockrom, auf der kleinsten Stufe schon deutlich zu laut - geht euch das auch so ?

Ein paar kleine Fragen noch:

  • wo stelle ich die Vibration nach einem entgangenem Anruf (1 mal) ab ?
  • kann man die Vibration des Fingeprintreaders abstellen ?

Danke

Marc

Jetzt wird erstmal probiert wie das Leben ohne Gxxgle ist. :wink:

Ich selbst bin seit Jahren mit FP2 google-lastig. Habe meiner Frau jetzt ein FP3 besorgt und sofort /e/ vorgeschlagen - und flashen dürfen :slight_smile: Bei der Suche nach Möglichkeiten meine Lieblings-Apps zu installieren, die ich außer im PlayStore nirgens finden konnte, bin ich auf aurora gestoßen. Über Aurora wäre es einfach auch schon via Play bezahlte Apps zu installieren. Frage an die Community: gehe ich recht in der Annahme, dass nur solche Apps auf /e/ laufen werden, die mit microG statt Google-Universum klar kommen? Oder verseuche ich damit das googlefreie Phone?
GrĂĽĂźe
Frank

Vorab: Auch ich habe auf dem FP3 meiner Frau /e/ installiert.

Gleichwohl: Auch in diesem Thread sei noch einmal darauf hingewiesen, dass man im Garantiefall möglicherweise das original Fairphone OS wieder aufspielen muss.

Soweit ein Wechsel des Betriebssystems zu einem Defekt gefĂĽhrt hat, gibt es keine Garantie.
Lässt sich das alte Betriebssystem wieder aufspielen dürfte man jedenfalls erst einmal hinreichend belegt haben, dass das Betriebssystem nicht die Ursache war.

  • Wenn das Telefon einen mechanischen Defekt hat / etwas gebrochen ist, dann kann das sowieso nicht am Betriebssystem liegen und es dĂĽrfte eigentlich auch keine Rolle fĂĽr den Garantiefall spielen, wenn man nicht auf Fairphone OS zurĂĽckgeht.
  • Wenn das Telefon nicht mehr reagiert (gebricked ist) und sich nicht mehr auf Fairphone OS zurĂĽcksetzen lässt, dann könnte man ein Problem haben, wenn es möglich ist, dass das Einfrieren des Telefons an der neuen Software liegt. DafĂĽr reicht es natĂĽrlich auch, dass eine App (im Zusammenspiel mit dem neuen OS) fĂĽr das Problem verantwortlich ist.

Wer als eher risikovermeidend unterwegs ist und nicht sicher ist, das Telefon im Notfall auch wieder zurĂĽckgesetzt zu bekommen (hier eine englische Anleitung aus einem anderen Thread von @AnotherElk), der sollte vielleicht eher das Fairphone mit dem vorinstallierten /e/ von deren Homepage direkt kaufen.
Da ist dann die /e/-foundation der Vertragspartner und ĂĽbernimmt auch die Garantieleistung fĂĽr das Fairphone mit /e/.
Nachteile: etwas höherer Preis, aktuell kein Kopfhörer als Zugabe und das Recyclingprogramm gilt auch nur für den Kauf bei Fairphone direkt. (Diese Liste gilt aber auch für jeden Kauf beim Reseller.)

Irgendwie habe ich den Bezug zu den vorherigen Beiträgen nicht gesehen. :wink:

Davon abgesehen, die Gewährleistung bei FP bleibt in jedem Falle.

Das Zurückspielen vom Original OS ist mit dem script hier https://github.com/gougeon-s/fp3_flash_stock extrem simpel. Bootloader öffnen, zweimal das script (beide slots), fastboot -w, bootloader zumachen. Danach sind alle privaten Daten weg, was ja so oder so vor dem Einschicken idR gemacht wird.

Da helfe ich doch gerne weiter.
Der Bezug ist extrem simpel folgender:

  • Wer sich fĂĽr /e/interessiert, wird hier nachlesen, wie die Installation funktioniert
  • Man stellt fest; das Aufspielen von /e/ ist ziemlich problemlos möglich (wenn man das erforderliche Grundverständnis hat). Und auch die Apps funktionieren mit /e/.

-> Es sollte dabei aber auch jedem bewusst sein, dass damit ein Risiko verbunden ist.
So wie ja am Anfang der Installationsanleitung von /e/ ein Disclaimer mit technischem Warnhinweis vorhanden ist oder in dem Thread zur generischen Batterie für das FP1 …
Es geht also schlicht darum, dass die interessierten Leute auch ein Problembewusstsein bekommen, das ĂĽber die rein technische Seite der Installation selbst hinausgeht (hier die rechtliche Seite).
Und dafĂĽr ist es nicht unwichtig, dass, wenn man einen Garantiefall hat, Fairphone folgenden Passus in seinen Garantiebedingungen hat (sorry ist nur auf Englisch verfĂĽgbar):

4.2 The Fairphone Warranty does not cover damage resulting from:
…
i. Damage caused by the installation of a Third Party Operating System. An example of such damage would be if you modify some Android partitions when you flash a Third Party Operating System, which make it impossible to go back to the official Software version provided by Fairphone.

Und wenn dann am Ende das Telefon nicht mehr reagiert (softwarebedingt), dann könnte man da ein Problem haben, nachzuweisen, dass ein Garantiefall vorliegt.

Und was Du als extrem simpel empfindest, das gilt sicher nicht fĂĽr alle.
Ich zum Beispiel habe bei Deinen kryptischen Erklärungen bestenfalls so eine Idee, was damit gemeint sein kann. Nicht jeder arbeitet standardmäßit mit Terminalprogramm und Befehlszeileneingabe; geschweige denn, dass Bootloader und Fastboot zu den häufig genutzten “Programmen” gehören.
Und wenn man kein versierter Android/Linux-Nutzer ist, der sich auf “github” auskennt (oder auch nur weiss, was das ist und dass es das gibt), dann wird man das von Dir verlinkte Script wohl auch kaum finden.

(Sorry: "extrem simpel " und Github in einem Satz, das geht ja schonmal gar ĂĽberhaupt nicht fĂĽr den Durchschnittsnutzer. You can call me DAU.) :wink:


Und dieser (englische) Thread zeigt, dass es jedenfalls keine rein akademische Diskussion ist, sondern auch praktisch relevant sein kann:

1 Like

Ja, wäre es. Aber das erfreut Anti-Google /e/-Puristen nicht.

Ja, das sind jedoch nach meiner Erfahrung die Allermeisten. Probleme gibt es scheinbar gelegentlich mit Banking-Apps.

Auf was bezieht sich das “damit”?

2 Likes

Hmm… Du hast ja recht was Terminal betrifft.

Vielleicht können wir ja irgendwann den Installer von /e/ für das FP OS mit nutzen.

1 Like

Ich hoffe, dass mir an dieser Stelle ein kleiner Hinweis auf WANTED: Developers to work on the /e/ easy installer erlaubt ist :wink:

Erstmal muss das FP3 überhaupt zur Installation von /e/ unterstützt werden. Den Installer so zu erweitern, dass man damit auch wieder zurück auf das stock ROM kommt, ist sicher nicht völlig unrealistisch. Aber ich würde annehmen, das hat momentan keine Priorität.

4 Likes

Ich will gern mithelfen, ich schaue es mir zumindest mal an. Ich kann jedoch kein Java.

1 Like

Es hätte ja sein können, das sich Apps, die über Aurora aus dem Google Play Store installiert werden unter Putz das Google-Ökosystem einschleusen (was ich nicht glaube, aber zur Sicherheit war meine Frage deshalb an die Experten gerichtet). “Damit” heisst also “damit, dass ich eine App aus dem Play Store installiere”

Naja, “unter Putz das Google-Ökosystem einschleusen” würde ich das nicht nennen. Aber viele Apps aus dem Google Play Store bringen natürlich Tracker mit, die Daten an Werbetreibende (auch Google) senden. Du kannst dann versuchen, das möglichst z.B. über Blokada, Pie-Hole oder Deaktivieren von Internet-Zugriff für Apps zu behindern…
Vorteil an /e/OS is, dass eben das OS selbst keine (oder minimal wenige) Daten sendet (und ich denke, am OS selbst ändern die Apps nichts…).

2 Likes

In-App-Käufe (wie zum Beispiel bei DWD) lassen sich mit Aurora aber leider meines Wissens nach nicht installieren.

Wegen Trackern ist je nach App auch Shelter zu empfehlen, um sie etwas einzugrenzen.

1 Like

Man mĂĽĂźte sich mit seinem Googlekonto anmelden um es zu probieren mit dem Risiko das das Konto gesperrt wird :wink: Ich habe drauf verzichtet. Der DWD verkauft die App leider nicht einzeln. (Ja ich habe nachgefragt).
GruĂź

Also bezahlte apps funktionieren (das habe ich mit meinem Account getestet, aber ich habe nichts mit in-App-Käufen und die kann man auch nicht mit Aurora tätigen (und im Aurora-Forum hab ich nichts dazu gefunden).

Ich finde, dass die offizielle Anleitung ab “Installing /e/ from the bootloader” viel zu knapp gehalten ist. Ein paar hin geknallte Befehle helfen wenig. Zum Glück gibt es die im Zitat verlinkte Anleitung (vielen Dank @Ingo !), welche auch mehr oder weniger genau so unter Windows funktioniert. Nur damit habe ich es geschafft von Windows aus /e/ zu installieren. Ich habe dies auch an die E-Mail-Adresse auf doc.e.foundation geschrieben. Vielleicht erweitern sie die Anleitung ja. Ich könnte aber auch nachvollziehen (wenn auch nicht gutheißen) wenn sie es nicht machen, da sie ja Geld damit verdienen wenn sie /e/ selber installieren (z.B. FP3 mit /e/)…

Was fehlt denn? Mir hat die Anleitung gereicht.

Mir hat die Anleitung auch völlig gereicht, aber es ist schon offensichtlich, dass sie ausführlicher sein müsste, wenn man keine Vorkenntnisse voraussetzt.

  • “Unzip the archive” … welches Archiv? Ohne Vorkenntnisse kann man da nur den Molsch aus dem Kontext glorken (*) und hoffen, dass die gerade heruntergeladene Datei gemeint ist.
  • Wie und wohin "unzip"t man ein Archiv? Wenn man das nicht weiĂź, dann hilft der knappe Hinweis “unzip <zip>” herzlich wenig.
  • Diese Anleitung selbst erwähnt mit keinem Wort, wie oder wo man eigentlich die ganzen Kommandos starten soll.
    Das bekommt man zwar mitgeteilt, wenn man die am Anfang verlinkte Anleitung von LineageOS zur Installation von ADB und Fastboot durchgeht, aber es wird vorher nicht mindestens erwähnt, dass diese verlinkte ADB/Fastboot-Anleitung auch für diesen Teilaspekt zuständig und wichtig ist.
  • Selbst wenn man dann mitbekommen hat, dass man ein Terminal bzw. eine Kommandozeile braucht … das ist seit ewigen Zeiten keine Grundvoraussetzung der Computerbedienung mehr.
    Die Anleitung erwähnt weder, dass die Kommandos in dem Verzeichnis laufen sollten, wohin die ZIP-Datei von /e/ entpackt wurde, noch zeigt die Anleitung, wie ein erfolgreicher Aufruf der Kommandos aussieht.
    Das ist schon ein ziemlicher Blindflug, wenn man vorher noch nichts mit Fastboot zu tun hatte.

Und das alles macht die Anleitung von Chimpthepimp im /e/-Forum einfach besser. Mindestens, vielleicht hab’ ich ja wegen Vorkenntnissen nochwas übersehen.

Natürlich muss man berücksichtigen, dass /e/ Anleitungen für 'zig unterschiedliche Geräte anbietet, und die muss auch jemand erstellen und pflegen.
Generell scheint mir bisher, dass sich /e/ als Organisation noch ein wenig sortieren muss, die sind noch in der Findungsphase, was die Frage angeht, welche Geräte in welchem Umfang von wem unterstützt werden sollen.
Und das OS selbst ist ja auch noch Beta zur Zeit.

Aber mit der offiziellen Partnerschaft zwischen /e/ und Fairphone ist die Erwartungshaltung mit dem Fairphone 3 jetzt eine andere, das mĂĽsste auch /e/ klar sein.

(*) Uralte selbstbezügliche Sätze (Quelle z.B. hier):
Dieser Satz enthält ein Glubber, was es gar nicht gibt.
Dieser Vrumling enthält viele Glubbers, die es nicht gibt, aber trotzdem kann man seinen Molsch aus dem Kontext glorken.

2 Likes