English

🇩🇪 OS Upgrade setzt Einstellungen für Mobile Daten zurück und kann Kosten für Prepaid-Nutzer verursachen

osupdates
🇩🇪
Tags: #<Tag:0x00007fefc1bd13f8> #<Tag:0x00007fefc1bd11c8>

#1

Hallo Forum.Fairphone,

Ich nutze zwei Prepaid-SIMs und keine mobilen Daten. Ich weiß, dass dieser Beitrag deswegen nicht viele Nutzer betrifft. Aber es kann schon teuer und ärgerlich werden:

Normalerweise deaktiviere ich für beide SIMs die Nutzung mobiler Daten in den Einstellungen. Nach jedem Major-Update (5>6 & 6>7) wurden diese Einstellungen jedoch zurückgesetzt und das Fairphone nutzte, als kein WLAN zur Verfügung stand die mobilen Daten, die bei Prepaid viel teurer sind, als bei Verträgen. Zum Glück habe ich es immer zügig bemerkt und es waren nur kleine Beträge.

Workaround: Nach einem Major-Update sofort die Einstellungen kontrollieren und mobile Daten wieder deaktivieren.

Vielleicht lohnt sich ein Hinweis an prominenterer Stelle (known issues oder ähnliches).

Alles Gute


#2

Bin sehr dafür.
Abgesehen von dringlichen Sachen, die vielleicht Geld kosten, sollte allerdings das Überprüfen sämtlicher Einstellungen empfohlen werden, denn wer weiß, was sonst noch alles auf Standard zurückgesetzt wird.

Das eigentliche Problem ist allerdings ein größeres, automatisches Betriebssystem-Upgrade einer bestehenden Installation an sich. Das funktioniert meines Wissens nach bei keinem halbwegs verbreiteten OS für 100% der Nutzer (die es versuchen) ohne Probleme, irgendwas ist immer für irgendjemanden verstellt oder kaputt danach.

Der saubere Weg ist die komplette Neuinstallation nach Löschen des vorherigen Zustands. Macht mehr Arbeit, vermeidet dabei aber viele Probleme, und danach muss man sowieso alle Einstellungen durchsehen.
Aber erzähl’ das mal als Hersteller Deinen Kunden :slight_smile: