🇩🇪 Nur für "Freaks"?

Hallo zusammen,

ich werde nach all der Zeit im Forum nicht das Gefühl los, das das Fairphone hauptsächliche von bastel - begeisterten Nutzern betrieben wird.
Ich suche lediglich ein Handy, was meinen Umwelt - Ansprüchen genügt und auf dem ich auch die Anrufe und Nachrichten empfangen kann, die ich bekomme, ohne in ständiger Angst zu leben, das irgendetwas nicht funktioniert.
Ich war auch schon bei einem “Stammtisch” und auch da wurden nur technische Schwächen und Defekte besprochen.
Täusche ich mich da??

2 Likes

Ich bin nicht sicher, ob es darauf eine definitive Antwort geben kann, weil das m.E. schon recht subjektiv ist.

Ein paar Sachen, die mir spontan dazu in den Sinn kommen

  • ich denke, der Sinn und Zweck von so einem Forum ist, sich gegenseitig zu helfen; da ist es m.E. nur natĂĽrlich, dass hier mehrheitlich Probleme besprochen/gelöst werden
  • ich gehe regelmäßig zum Nachbarschafts-PC-Treff und war frĂĽher viel bei Linux-Treffen und auch da war es so, dass Leute die Chance genutzt hatten, sich Hilfe zu holen
  • das Fairphone ist schon etwas “speziell” und entspricht nicht dem gängigen schneller-höher-weiter Mainstream, daher denke ich, es zieht eher Leute an, die sich stärker mit dem Gerät auseinandersetzen wollen als der Durchschnitt; eben weil es Reparaturen erlaubt und alternativen Betriebssystemen keine Stöcke zwischen die Beine schmeiĂźt - heiĂźt aber nicht, dass man es machen muss, nur kann wenn man denn will
  • das FP2 war - und m.W. ist - das erste modulare Smartphone, das fĂĽhrt vielleicht im Durchschnitt zu mehr Problemchen als hätte man alles so gemacht wie der Rest

Vielleicht ne kleine Gegenfrage aus Neugier: wie sähen Forum/Stammtische Deiner Meinung nach aus, wenn sie bei Dir nicht dieses Gefühl “nur für Freaks” auslösen würden? Bzw. gäbe es die dann überhaupt?

12 Likes

Dann fährst du mit einem gebrauchten Dumbphone am besten.

6 Likes

Ich habe meiner Mutter ein FP2 gekauft und sie hat keinerlei Bastelintuition. Sie nutzt es einfach und es funktioniert wie es soll. Ich kann es daher empfehlen.
Bist du jedoch ein Poweruser, der mehrere Stunden am Tag vom Gerät verbringt, ist es womöglich aufgrund des Hardwarestandes etwas schwach.
Zum Texten, Fotos machen und einfache Spiele zocken und sogar zum telefonieren ist das FP2 noch immer mehr als ausreichend.
Die Tatsache, das man das Gerät zerlegen kann macht es ja nicht austomatisch zu einem Bastelgerät.

4 Likes

Ich wĂĽrde es so formulieren: Fairphone ist fĂĽr Leute, die etwas neues lernen wollen.

Fairphone ist (noch) eine sehr kleine Firma und wenn man ein Fairphone kauft hat das auf den Gang der Welt praktisch keine Auswirkungen. Und trotz aller Anstrengungen ist Fairphone noch weit davon entfernt, ein in jeder Hinsicht faires Produkt zu produzieren. Alles in dem Telefon muss von irgendeinem Zulieferer gekauft werden und Fairphone kann nur einen kleinen Teil der Rohstoffe und Fertigungsschritte kontrollieren und beeinflussen. Wenn man also ein Fairphone kauft nur um es zu verwenden und nicht mehr darĂĽber nachzudenken, dann hat man meiner Meinung nach den zentralen Punkt, in dem sich Fairphone von anderen Herstellern unterscheidet, verfehlt.

Abgesehen davon funktioniert bei meinem Fairphone alles und ich bin zufrieden.

3 Likes

Wenn alles funktioniert spricht doch nichts dagegen, wenn Otto Normalverbraucher ein FP nutzt :wink:

3 Likes

Die “Kinderkrankheiten” sind inzwischen ausgeräumt. Die Software eines ausgelieferten Fairphones kommt etwas altbacken daher. Aber mit Lineage OS bekommt man eine zeitgemäße Software (und für die Installation kommmt dann an der Stelle das Forum ins Spiel :slight_smile: ) die stabil läuft.

Mal etwas ketzerisch gefragt: ist sowas wie “Die Software eines ausgelieferten Fairphones kommt etwas altbacken daher. Aber mit Lineage OS bekommt man eine zeitgemäße Software” nicht schon fast Teil des “Problems”, dass eine Wahrnehmung entsteht, man kann nicht einfach das Fairphone nutzen, so wie es ist, ohne dran rumzuoptimieren/-fummeln?

7 Likes

deine frage kann ich gut nachvollziehen, da das OS fuer den "Normal"gebrauch noch lange ausreichend ist.

was ich allerdings nicht verstehe, ist der punkt, dass aktuell verschickte FP2 (ich habe ein neues bekommen, da die hauptplatine defekt war) nicht mit der aktuellen os-version verschickt wird, sondern jeder als erstes upgraden muesste.

1 Like

Wenn man ehrlich ist, ist das standard. Wenn Du dir nen Notebook kaufst, werden dir auch die neuesten updates unter geschoben, seit Win10 merkt man das nur nicht mehr immer.
A. m .S darf man gererell von softwaregetriebenen Produkten nicht erwarten, dass jedes vor dem Versand auf die neueste Software aktualisiert wird. Warum auch, wenn es beim Kunden ankommt kann es bereits schon wieder ein update geben.

5 Likes

I have it for 1 year now. It has fallen on the (hard) ground several times. Nothing broke.

2 Likes

prinzipiell ja, aber entweder ist FP stolz darauf, dass man als einziges Phone mit der hw das 8er portiert hat und verteilt alle telefone damit oder
mM nach, es gibt noch irgendwelche Probleme, die man verschweigen will und verteilt noch das 7er.

und nein, weder im W10, noch mit Linux wird bei mir etwas installiert, ohne dass ich dem vorher zustimme bzw. wenn ich es nicht abwaehlen kann, darueber informiert werde.

Das FP2 immer mit dem gerade aktuellsten Betriebssystem auszuliefern, ist ein logistischer und Kostenaufwand, der absolut nicht zu rechtfertigen wäre. Das wäre Geldverbrennung im Extrem.

4 Likes

Ich glaube, es geht eher darum, dass gleich die erste 7er Version installiert sein sollte statt einer der letzten 6er.
So wie es m.W. nach dem Sprung von 5 auf 6 auch (irgendwann) war.

Das finde ich schon nicht so ungerechtfertigt. Sonst kauft man ein Phone, startet das, richtet es ein. Und irgendwann macht man dann ein Update und die Dinge sehen anders aus und die Icons auf dem Startscreen sind ggfs. weg. Und m.W. hat sich der Default Browser geändert. Und wenn man mit Android 6 noch Instagram installiert hatte, geht das nach dem Update nicht mehr.

Das könnte man aus Kundensicht schon alles vermeiden, wenn gleich Android 7 drauf wäre.

Aber ja, die Situation mag jetzt eine andere sein als beim Wechsel von 5 auf 6. Auch wenn es nur eine Spekulation ist: vielleicht war schon klar, dass nur noch bereits produzierte FP2s abverkauft wurden. Und da kann ich schon verstehen, dass die nicht noch mal eine neue Software vor der Auslieferung bekommen. Meine Erwartung, Android 7 auszuliefern, beschränkt sich darauf, wenn dann noch neue FP2s produziert worden wären. Da fände ich es schon komisch, initial 6 draufzuklatschen, wenn man doch schon monatelang eine 7er verfügbar hat. Gut, das mag auch damit zu tun haben, dass 7 noch ein paar Bugs offen hat, die es bei 6 noch nicht gab. Wie gesagt, ziemliche Spekulation.

2 Likes

nur bedingt nachvollziehbar fuer mich.

irgendwann wird ein OS aufgespielt. nur halt jetzt nicht mehr 7sondern 8.
und so oft kommen keine neuen standards raus, dass das nicht im produktions/versand prozess implementiert sein koennte.
dass nicht jedes telefon nachgeflasht wird, ja, nachvollziehbar, aber gerade die gen refurbished oder die letzte prodcharge sollte aktuell sein

Ich bin insofern einverstanden, als immer jeweils das aktuellste System drauf sein sollte, das zum Zeitpunkt der Fertigung im Werk (also in China) zur Verfügung steht. Von dort werden die fertigen Einheiten (FP2 im Karton usw.) dann ja zum Lager in Tilburg geschickt, um die 100 km von Amsterdam. Meine Skepsis bezieht sich darauf, dass ab diesem Zeitpunkt dann noch Updates aufgespielt werden könnten – das halte ich wirklich für nicht machbar mit vertretbarem Aufwand.

Bei den refurbished FP2 bin ich unsicher. Meines Wissens sind diese Geräte ja von Tilburg oder Amsterdam zur “Wiederaufbereitung” zurück nach China geschickt worden, wo sie überprüft und auch mit neuen Akkus ausgestattet wurden. Das klingt schon danach, dass jedes dieser Geräte tatsächlich wieder von einer entsprechend qualifizierten Person in die Hand genommen wurde. Wenn das so ist, erscheint mir dann ein Aktualisieren auf den neuesten Stand schon etwas machbarer (auch wenn ich keine Vorstellung habe, um wieviele FP2 es sich da handelt).

2 Likes

Ich bin kein Bastler und kein Freak, ich nutze das FP2 einfach. Ich freue mich über die Möglichkeit den Akku zu wechseln und wenn etwas kaputt geht, es vielleicht austauschen zu können. Und vielleicht möchte ich irgendwann wissen, wie es geht, wenn ich mich entgoogeln will.
Ja, es ist keine Luxusversion, kein IPhone, aber es ist so nachhaltig wie möglich und auch, wenn ich mich manchmal ärgere weil ich mir mehr Tempo o.ä. wünschen würde, komme ich gut klar. Es ist eine Frage der Anspruchshaltung im Verhältnis zur Nachhaltigkeit. Ich denke wenn wir etwas für Umwelt, Menschen und Klima tun wollen, werden wir anfangen müssen Abstriche zu machen.

13 Likes

Bei mir ist das ähnlich. Ich habe zum Anfang, weil ich von Google weg wollte, mit dem normalen OS, dann mit der googlefreien-Variante und LineageOS beschäftigt und die Versionen ausprobiert.
Da gehen dann schon mal ein paar Stunden bei drauf. Die Anleitungen im Netz sind auch nicht immer die Besten aber man lernt dabei eine Menge.
Aber das muss man ja nicht machen.
Seit 6 Monaten habe ich LineageOS und F-Droid drauf, ohne den Google-Kram und nutze es einfach nur ohne Einschränkungen.

4 Likes

Tja, was soll ich sagen… Ich habe mit meinem fp2 viele Probleme und das seit langer Zeit. (jeden Tag geht es aus, manchmal bleibt es beim hochladen hängen und ich löse das Problem durch acku raus nehmen. Beim telefonieren stürzt die tlf-app ab, wenn ich telefonieren kann, behaupten meine Gesprächspartner, dass ich klinge, als würde ich durch einen Trichter sprechen. Und Ach ja: der acku hält wenn ich das tlf nicht nutze einen halben Tag.
Ich habe wg Problemen bereits das Display, den acku und etwas drittes ausgetauscht, an das ich mich nicht mehr erinnern kann.
Ich weiß nicht in welchem Forum ich nach Lösungen suchen soll. Trotzdem fällt es mir schwer, mich von dem tlf zu trennen.

1 Like

Ich bin mit meinem FP2 seit ĂĽber drei Jahren sehr zufrieden. Mein FP2 hat gerade zwei Wo. Urlaub hinter sich, bei denen es sehr intensiv genutzt wurde (Navigation, Karten fĂĽr Bus, Bahn, Konzert gekauft, Musik, Mails u.s.w.) und einen Sturz ins Wasser am Ufer eines Sees unbeschadet ĂĽberstanden hat.

Mein FP2 rebootet hin und wieder mal einfach so, was aber so selten vorkommt, dass ich das nicht als Problem ansehe. Ansonsten hatte ich in ca. zwei Jahren drei der alten Cover verschlissen. Zwei davon wurden unkompliziert ĂĽber Garantie ersetzt, als Nr. 3 unbrauchbar war, habe ich mir ein neues Slimcover gekauft. Dieses ist offensichtlich robuster.

Im Forum und bei den FP-Stammtischen tauchen möglicherweise auch einfach mehr Leute auf, die Probleme mit Ihrem FP haben, oder die “Freaks”, die gern basteln. Letztere nutzen wahrscheinlich auch speziellere Dinge in ihrem Smartphone und entdecken dadurch Probleme, die ein normaler Nutzer nie haben wird :wink:.

4 Likes