🇩🇪 🇬🇧 Fairphone Community Aachen 24.8.24 Aachener Fairtrade-Messe

Aachener Fairphone-Stammtisch :community_round: 10.11.2022
Fairphone Community Aachen meetup :community_round: 10 November 2022

:de:   Fünf mal Aachen, ein mal Troisdorf (meine freundschaftliche gehobene Augenbraue Richtung rhein-ruhr.fairphone.community :wink: ) – trotz vieler kurzfristiger und nachvollziehbarer Absagen und größten Befürchtungen, nur ein Trio zu bleiben, fanden sich gestern Abend doch wieder fünf Fairphoner und eine vielleicht künftige Fairphonerin mitsamt zwei FP2, drei FP3 und einem Shiftphone am Aachener Fairphone-Stammtisch zusammen.

Mehr lesen ...

Anders als wir es bei der 4. Aachener Fairtrade-Messe im September vielfach zu hören bekommen hatten, war unserer Interessentin das große (Display-)Format des Vorführ-FP4, das „vor Ort“ war, sogar sehr willkommen. Der weggefallene Audioport erschien verschmerzbar, und die „fehlende“ LED wurde zur Überraschung der Stammgäste sogar positiv bewertet – zuviele Benachrichtigungen unerwünscht :wink: Besonders großes Augenmerk lag zudem auf dessen Kamera – ein paar spontan aufgenommene Detailaufnahmen ihrer eigenen Goldschmiedearbeit mit den anwesenden FP3 und dem FP4 erbrachten trotz arg schummrigen Lichts im Lokal erstaunlich klare, helle und detaillierte Fotoeindrücke. Und auch die bisherigen Stimmungsbilder in den Feedback-Umfragen zum FP3 und zum FP4 boten etwas Orientierung.

Nicht zuletzt bot sich damit auch mal wieder Gelegenheit, die wirklich einfache „Demontage“ des FP4 vorzuführen (angesichts des Halbdunkels nicht ohne ausdauernde Taschenlampenunterstützung bis zur Akkuschmerzgrenze durch das aus Troisdorf angereiste FP3). So wurde anschaulich, wie leicht Display und beispielsweise auch der „alleinstehende“ USB-Port des FP4 ausgebaut und bei Bedarf ausgetauscht sind.

Schließlich löste sich im Nachhinein sogar noch ein bei der Zusammenkunft ungelöst verbliebenes Problem eines Fairphoners mit den mobilen Daten seines FP3. Nach einem Aufenthalt in Israel mitsamt Nutzung einer israelischen SIM-Karte im Zweitslot hakte es bei der mobilen Datennutzung der „heimischen“ SIM-Karte nach der Heimkehr. Kurz nach dem Stammtisch fiel dann der Groschen und die Datenpriorität konnte wieder von der Urlaubs- zur Heim-SIM zurückgestellt werden.

Im zu Ende gehenden Jahr steht nun nur noch der Videostammtisch am 10. Dezember auf dem Programm der Fairphone Community Aachen. Über die Planung für das kommende Jahr wird in unserer Forumsgruppe in Kürze beraten. Das Ergebnis wird dann natürlich wieder in diesem Topic zu finden sein. :slight_smile:

P.S.: Gruppenfoto vom gestrigen Stammtisch diesmal Fehlanzeige :innocent: Dafür ein Nachtrag: Wenige Tage nach der Fairtrade-Messe durfte ich am 16. September unsere lokale Community zum Auftakt eines Vernetzungstreffens zahlreicher Nachhaltigkeitsinitiativen im Aachener Welthaus vorstellen. Von dieser Veranstaltung ein Bericht aus der Feder von Organisatorin und Gastgeberin (und Fairphonerin) Madeleine Genzsch:


:uk:   Five times Aachen, once Troisdorf (my eyebrow amicably raised towards rhein-ruhr.fairphone.community :wink: ) – despite several cancellations at short notice and for fully legitimate reasons, and considerable concern that we might end up just a trio, five Fairphoners and potentially a future Fairphoner convened last night complete with two FP2s, three FP3s and a Shiftphone at the Fairphone Community Aachen meetup.

Read more ...

Unlike heard frequently at the September Aachen Fairtrade Fair, our aspiring Fairphoner actually welcomed the large (display) form factor of the FP4. Losing the audio port was met with just limited to no regret, and the “missing“ LED was actually met with relief – too many notifications not wanted :wink: Special emphasis was on the camera – a few spontaneous detail shots of her own goldsmith craft ring by the FP3 and the FP4 provided pretty clear, bright and detailed photographic impressions all despite the really shady light in our venue. And the running feedback votes on the FP3 and the FP4 provided some additional orientation.

A Fairphone introduction would not be complete without a demonstration of the easy disassembly of the FP4 (although given the poor light, not without the Troisdorf Fairphoner, his FP3 and last but not least his battery offering impressive endurance in providing torch support). This showed how easy the FP4 display as well as its standalone USB port can be removed and – if required – replaced.

Eventually one Fairphoner’s problem with mobile data on his FP3 still found a solution that had not been found (yet) during our meetup. After an Israel stay complete with purchase and switch to an Israeli SIM (in the second SIM slot) mobile data would not work anymore on the “home“ SIM upon his return to Germany. However, just after returning home after our meetup, data priority could finally be switched back from the holiday SIM to the home SIM.

Our local community now has just the video meetup on 10 december left on our 2022 agenda. Fairphone Community Aachen’s 2023 agenda will be discussed in our forum group soon. Once agreed upon, the plan will be released in this topic again.

P.S.: This time, no group photo from last night :innocent: But a postscript instead: Just a few days after the Fairtrade Fair I was allowed to introduce our local community at the beginning of a sustainability networking meet & greet in Aachen’s Welthaus. Find a report about this event written by organizer and host (and Fairphoner) Madeleine Genzsch at Großes Vernetzungstreffen der Nachhaltigkeits-Community – WE@Aachen l Gemeinsam. nachhaltig. Zukunft gestalten! (German only)

2 Likes