🇩🇪 Fairfon 4 als Navi benutzen

Hallo Zusammen,
würde gern mein Fairfon als Navi benutzen und auch mal eine Route planen.
Wie macht man das am Besten, welches Kartenmaterial sollte man verwenden ?
Danke im Voraus !

Im einfachsten Fall nutzt Du Google Maps. Oder soll es ganz speziell fürs Fahrrad, Wandern, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln sein. Offline verwendet oder ganz ohne Zugriff von Google oder anderen Diensten erfolgen?

4 Likes

Eine gute Allround-Lösung ist OSMAND. Du kannst die Vollversion aus F-Droid runterladen.
Die Karten können runtergeladen werden und funktionieren ohne Internet.

Nachteile:

  • keine Live-Verkehrsdaten
  • die App tut sich schwer mit Strecken über 300 km. Das Problem kann man aber mit zusätzlichen Wegpunkten in den Griff bekommen.
8 Likes

Hi, deine Frage impliziert, dass das Fairphone für dich ein erster Berührungspunkt zu Android-Smartphones ist. Die gute Nachricht ist, in der Bedienung unterscheiden sich die Smartphones mit Android-Betriebssystem kaum.
Ich würde dir daher folgende Anleitung empfehlen:

2 Likes

@Moritzw
Ich gebe zwar gerne zu, dass Google Produkte praktisch sein können und man kann sie durchaus erwähnen aber generell wäre es schöner etwas mehr Focus auf Alternativen zu legen.
Es muss nicht immer eine Datenkrake sein.

1 Like

Wobei OSMAND ist so gar nicht selbsterklärend, ich habe es mehrfach aufgegeben zu versuchen zu verstehen geschweige denn benutzen…

Eine Alternative zu Google Maps (weil in der Bedienung ebenso einfach), ist MagicEarth. Wobei wir ja weiterhin erstmal wissen müssten was genau denn navigiert werden soll…

2 Likes

@yvmuell
Wenn Du magst, dann kann ich Dir die elementaren Funktionen in Osmand wie Navigieren, Maps hinzufügen und die Oberfläche anpassen in OSMAND erklären.

Aber Du hast recht. Die App hat viele Funktionen und man muss sich etwas damit beschäftigen.
Aber von den Live-Verkehrsdaten mal abgesehen und dass die Adress-Suche etwas Kreativität benötigt, fühle ich keine Defizite gegenüber GMaps. Genaugenommen kann die App sogar bei weitem mehr als die Google Variante.

2 Likes

Ich bin zwar auch OsmAnd Nutzer (und ja, wenn mans nicht seit Jahren verwendet ist die Menge an Features / die Bedienung absolut furchtbar), möchte aber noch auf Organic Maps verweisen:

Angenehm wenig Funktionen, für die einfache Navigation ohne Sonderwünsche gerade absolut mein Favorit.

3 Likes

@Freigeist danke für das Angebot, ich bin tatsächlich ganz zufrieden mit MagicEarth fürs Auto (und ich nutze manchmal sogar GMaps, ist das Einzige von Google was auf meinem FP4 noch aktiv ist) und zum Wandern mit Outdooractive

1 Like

Vielen Dank für die Informationen !
Mit google möchte ich nichts zu tun haben, wurde 40 Jahre von mfs ausspioniert.

1 Like

Dann solltest Du lieber den Shell Atlas benutzen (gibt es den eigentlich noch?) :wink:.

Welches Betriebssystem läuft denn eigentlich auf Deinem Fairphone 4?

/e/ ist das Betriebssystem

Ok, eine Frage beantwortet :wink:.
Was ist mit den anderen?

Dann solltest du das bereits erwähnte Magic Earth vorinstalliert haben. Hast du die App schon einmal ausprobiert? Falls ja, welche Funktionen fehlen dir?

3 Likes

Dann hast du MagicEarth als Navi App drauf…
Edit: zu spät :wink:

Habe heute mal Organic Maps getestet das scheint mir sehr brauchbar wenn man keine Verkehrsinfos oder sonstigen Schnickschnack braucht Danke @hirnsushi für den Tipp

2 Likes

Ich orientiere mich gerne mit HERE.

Hallo bin momentan am probieren des Magic Earth
Vielen Dank für den Hinweis ! Hat Fp4 noch mehr Software von der
ich nichts weiss ???

den erstgenannten Punkt kann ich bestätigen
der zweitgenannte ist mir bisher nicht aufgefallen.

die Frage ist nicht so einfach zu beantworten - die Auswahl an Software für Android-Phones (bspw. Fairphone 4) ist riesig. Man ist auch nicht auf den Google Playstore angewiesen, sondern kann andere App-Stores nutzen, bspw. apkpure, fdroid, u.v.m.

Vielleicht ist der Fehler zwischenzeitlich behoben worden. Es war aber auch ein Thema in den Foren und daher habe ich auch den Tipp mit den Wegpunkten.
Du kannst ja mal versuchen eine Route nach Süditalien oder so kalkulieren zu lassen.

Als dritten Minuspunkt würde ich noch die Adresssuche hinzufügen.
So schwer es mir fällt das zu schreiben aber da ist Google viel besser.