English

đŸ‡©đŸ‡Ș Neues FP2 - "Keine Verbindung zur Kamera möglich"

camera
đŸ‡©đŸ‡Ș
Tags: #<Tag:0x00007fefc2119d10> #<Tag:0x00007fefc2119a40>

#62

danke fĂŒr den tipp - ich habs gleiche problem und heut mal die kontakte “hochgehoben”. bin gespannt, ob die kamera jetzt zuverlĂ€ssig funktioniert :wink:


#63

Habe seit kurzem auch das Problem dass bei versuchter Nutzung der Kamera nur lila Fragmente zu sehen sind und zwar unabhĂ€ngig davon ob ich die Kamera direkt anwĂ€hle oder ĂŒber eine App.

Hab aber auch gelesen dass das Problem generell bei AndroidgerÀten, egal ob Smartphone oder Tablet hÀufiger vorkommt.

Erstmal hat mir jetzt der Tipp mit den hochgebogenen Kontakten weitergeholfen, bin mal gespannt ob das hÀlt.

Ich finde es ja schon seltsam dass hier mal die Hardware und mal die Software das Problem zu sein scheint



#64

Ich hatte das Problem mit der Kamera auch. Inzwischen ist mein Fairphone 2 aber komplett tot. Ist da auch schon jemandem passiert?


#65

Bei mir mir tritt das Problem (Fragmente / keine Verbindung) eigentlich nur bei schwachem Licht auf. Allerdings machen andere Handys da noch prima Fotos :frowning:


#66

Probe, ob Hardware- oder Software-Problem:
Tritt das Problem auch mit Open Camera (Play Store / F-Droid ) auf?


#67

Ja - genauso wie mit Standard-Kamera-App oder Scanner-Apps.

Bei mir wurde das neue Camera-Modul schon mitgeliefert. Anfangs war auch alles OK, bis es dann immer hÀufiger KamerahÀnger gab. Nach dem Upgrade von Android 6 auf 7 treten die HÀnger immer noch auf, dauern aber nicht mehr so lange (evtl. resetted Android 7 die Kamera schneller).

Den Tipp mit der Reingung der Verbindungskontakte probiere ich gelegentlich mal aus und berichte dann.


#68

Das klingt nach einem Fall fĂŒr #contactsupport .


#69

Auch nach Reinigung der Kontakte tritt das Problem weiterhin auf :frowning:

Bei Tageslicht oder in sehr gut ausgeleuchteten InnenrÀumen habe ich keine Schwierigkeiten; aber bereits bei normal beleuchteten InnenrÀumen gibt es HÀnger.


#70

Habe das Kamera-Modul aus- und wieder eingebaut.

Die ersten Tests waren erfolgreich - jetzt klappen auch wieder Fotos in dunklen Ecken :slight_smile:

Evtl. lag es also nicht an den Kontakten zwischen Screen- und CoreModul, sondern an denen zwischen Kamera- und CoreModul.

Jedenfalls Kompliment an die Ingenieure von Fairphone - das GerÀt ist wirklich servicefreundlich aufgebaut und einfach zu zerlegen.


#71

Ich musste mich ebenfalls mit diesem Problem beschĂ€ftigen und denke, dass ich ihm einigermaßen nahe kommen konnte.
Es dĂŒrfte wohl an den Kontakten zwischen Kameramodul und Display liegen, genauer gesagt an einem von den drei, nĂ€mlich nicht an den beiden, die Lukas zuvor gekennzeichnet hat, sondern an dem dritten, der wahrscheinlich dem Potentialausgleich dient. Es ist der im Bild unten, unterhalb der Beschriftung des Moduls, links neben der Schraube:

Die Kontaktzunge ist leider nicht optimal gefertigt, bei der Stanzung des Blechteils sind da ausgeprÀgte Grate entstanden. Ich habe kein Bild des Originalzustandes. Den ersten (wie ich meine erfolgreichen) Reparaturversuch hatte ich da schon unternommen. Am Kontakt selbst sind die Grate bereits entfernt, links am Rand der Zunge und auch an deren Spitze kann man sie aber noch ganz deutlich erkennen:

Zum Vergleich eine andere, sauber ausgefĂŒhrte Zunge. Es ist die, die man im ersten Bild ganz am unteren Rand noch zum Teil sieht:

Was die Grate anrichten, sieht man hier, das ist die GegenflĂ€che auf der RĂŒckseite des Displays. Durch die wenigen Male, die ich es aus- und wieder eingebaut habe, sind tiefe Kratzer entstanden. Außerdem hat durch die geringen Bewegungen, die innerhalb des ganzen zusammengebauten FPs entstehen, wenn man es ein paar Monate in Verwendung hat, die Kontaktzunge bereits deutliche Dellen eingearbeitet:

Man kann davon ausgehen, dass an solchen FlĂ€chen vielleicht nicht immer der erwĂŒnschte niedrige Übergangswiderstand zustande kommt!

Die anderen KontaktflĂ€chen des Displays, denen sauber gefertigte Zungen aufliegen, erscheinen im Vergleich dazu beinahe unberĂŒhrt.

Ich habe dann noch einmal nachgearbeitet, unter der Uhrmacherlupe, mit einem feinstkörnigen Diamant-Gummipolierer aus dem zahntechnischen Bereich:

Damit funktioniert die Kamera derzeit einwandfrei.

Zuvor gab es beim Start der App (Open Camera) immer wieder die bekannten Fehlermeldungen, oder zwischendurch buntlila Streifenmuster im Display. Das kam spontan, man konnte es aber provozieren, indem man das ganze FP im Bereich der Kamera zusammen gedrĂŒckt hat.

Jetzt kann man es kneten, soviel man will, die Störungen treten nicht mehr auf.

Es ist wohl nicht ganz einfach, diesen Kontakt mit simplen Hausmitteln in einwandfreien Zustand zu bekommen. Ich hoffe, das Team leitet diese Information weiter, damit sie gleich in der Produktion entsprechend ungesetzt wird!

LG, Philipp


#72

Nachsatz:

Ich habe jetzt auch noch das FP meiner Frau zerlegt, vorbeugend, weil da macht die Kamera bisher (fĂŒnf Monate nach Kauf) keine Probleme.

Das Bild war dennoch identisch, Massekontakt an der Kamera gratig, die GegenflÀche im Display Modul genauso abgearbeitet wie bei meinem GerÀt.

Worauf ich jetzt noch geachtet habe:
Wenn Material an einer Stelle fehlt, muss es anderswo sein. TatsĂ€chlich lag speziell rund um diesen Kontakt einiges an feinsten SpĂ€nen herum. Außerdem konnte man Ă€hnlichen Verschleiß mit ebensolchem Abrieb auch an den anderen Masseverbindungen zwischen Core und Display feststellen. Dort zwar deutlich weniger, fast nur mit der Lupe zu sehen, aber immerhin!

Nun, dieser Abrieb hat wohl das Potential, in die eine oder andere Richtung Unheil zu stiften. Oxidiert und damit vielleicht isolierend, oder aber leitfĂ€hig besteht eine gewisse Chance, dass das Zeug, an ungĂŒnstige Stellen gerieselt, in der komplexen Elektronik Unfug anstellt.

Könnte dies eine Ursache fĂŒr die doch immer wieder auftretenden Spinnereien der Fairphones sein?

Die Kunststoffkonstruktion lÀsst einfach gewisse Bewegungen an diesen Kontakten zu, auch bei völlig normalem Gebrauch. SÀmtliche Masse Zungen zum Display Modul sind - genau betrachtet - suboptimal gefertigt, zwar bis auf die der Kamera ohne Grate, aber allesamt offensichtlich durch den Biegevorgang in der Fertigung an ihrer KontaktflÀche deutlich rau. Das kann man an den obigen Fotos ja gut erkennen.

Ihr jeweiliges GegenĂŒber ist von der einfachen Bauart, lediglich verzinnt, nicht vergoldet. Anhand der beiden FPs, die ich von innen betrachten konnte, wird deutlich, dass da recht schnell, innerhalb von wenigen Monaten vollkommen normalen, eher schonenden Einsatzes deutlicher Verschleiß auftritt. Denn an allen Massekontakten der Display Module fehlt bereits Substanz. Und wenn die dann irgendwohin 
, siehe oben!

Ich werde mich jedenfalls noch einmal mit Lupe und Feinpolierer bewaffnen und alle diese - wie ich meine kritischen - FlÀchen auf Hochglanz bringen!

LG, Philipp